Vereinsbetreuer werden

Fortuna 05 und der FAC Wien Amateure trennen sich im Spitzenspiel 0:0

Im einzigen Freitagabendspiel, in dieser Runde, in der 2. Wiener Landesliga, traf die PHH Fortuna 05 auf den FAC Wien Amateure. Nachdem die Gastgeber im erstes Spiel nach der Winterpause nur Unentschieden gespielt hatte, wollte man in dieser Partie einen Sieg einfahren. Die Gäste hatten nach den vielen coronabedingten Ausfällen, letzte Woche, noch immer mit personellen Problemen zu kämpfen. Mit einem etwas Glücklichen 0:0 konnte der FAC Wien Amateure den 1. Platz in der Tabelle weiter behaupten.

Wenig Torchancen in den ersten 45 Minuten

Beim Floridsdorfer AC kam es in der Woche vor dem Spiel gegen den Gersthofer SV zu etlichen coronabedingten Ausfällen. Aufgrund dessen musste dieses Spiel verschoben werden. Der neue Termin für diese Partie ist der 16.03.2022. Auch vor diesem Match musste der Trainer des FAC Wien Amateure, Patrick Ivandic, auf drei wichtige Stammspieler verzichten. Die erste Viertelstunde der Partie waren die Gäste das klar bestimmende Team auf dem Feld. Mit knallharten Presssing versuchte man den Gegner zu Fehlern zu zwingen. Der FAC tat sich schwer in der ersten Hälfte richtig gefährliche Torchancen herauszuspielen. Die gefährlichste Aktion der Gäste war ein Distanzschuss, der aber am Tor vorbei ging. Die Fortuna stand in der ersten Halbzeit relativ tief und hatte meistens nur über Konter und Standartsituationen ihre Möglichkeiten auf ein Tor. Es blieb aber in den ersten 45 Minuten beim 0:0.

Fortuna vergibt Elfmeter

In der Pause bzw. kurz vor der Pause mussten beide Trainer ihre ersten Spielerwechsel vollziehen. In den zweiten 45 Minuten kam die Heimmannschaft besser in die Partie. Diesmal waren es die Gastgeber, die mit starkem Pressing den Gegner zu Fehlern im Aufbauspiel zwang. Zu diesem Zeitpunkt musste sich die Mannschaft von Trainer Patrick Ivandic auf die Defensive konzentrieren und fand in der Offensive kaum mehr statt. Die Gastgeber hatten circa eine Viertelstunde vor Schluss die große Möglichkeit das 1:0 zu machen. Der Torwart der Gäste hatte den heranlaufenden Gegenspieler, im Strafraum, an den Beinen getroffen. Für den Schiedsrichter war es ein klares Foulspiel, daher gab es den Elfmeter für die Heimmannschaft. Doch der Goalie konnte seinen Fehler wieder gut machen und hielt den Strafstoß. Zum Ende dieser Partie hatten die Gastgeber noch einmal Pech. Bei einer abgerissenen Flanke von der rechten Seite klatschte der Ball an das Aluminium. So blieb es nach etwas mehr als 90 Minuten beim 0:0.

„Mit Punkteteilung zufrieden“

Nach der Partie sagte der Trainer des Florisdorfer AC, Patrick Ivandic, im Gespräch: „Das heutige Spiel war schwer für unsere Mannschaft, aufgrund einiger Ausfälle spielten viele junge Spieler bei uns in der Mannschaft, angesichts dieser Umstände bin ich mit der Punkteteilung mehr als zufrieden“.

In der nächsten Runde trifft die PHH Fortuna 05 zuhause auf Rapid Oberlaa und die FAC Wien Amateure auswärts auf die Sportunion Schönbrunn.

Beste Spieler:

PHH Fortuna 005: keine

FAC Wien Amateure: Azizze Touhami (Tor)

Lukas Wiedermann