Vereinsbetreuer werden

1980 Wien sichert sich mit Unentschieden den 2. Tabellenplatz

Zu Fronleichnam lautete das Duell in der 2. Landesliga aus Wien, Sportunion Schönbrunn gegen FC 1980 Wien. Die Gastgeber konnten ihre letzten zwei Ligaspiele gewinnen, ein Sieg im heutigen Spiel wäre dennoch eine Überraschung. Nachdem die Gäste ihr letztes Spiel mit 1:2 verloren hatte, wollte man mit einem vollen Erfolg wieder auf die Siegerstraße kommen. Mit einem 1:1-Unentschieden bei Schönbrunn konnte sich die Mannschaft von Trainer Fadil Mulalic den 2.Tabellenplatz in dieser Saison sichern.

1980 Wien mit hochkarätigen Chancen

Vor dem Spiel gab es für den Gast keine Rechenbeispiele. Die Mannschaft von 1980 Wien war in der ersten Spielhälfte das aggressivere Team und hatte schon bald die ersten Torchancen. Die Gastgeber taten sich in den ersten 45 Spielminuten schwer gegen dieses Vorchecking dagegenzuhalten. Die Gäste hatten in der ersten Hälfte drei, vier hochkarätige Chancen, diese konnten aber nicht verwertet werden. Die Union Schönbrunn machte weniger im Spiel nach vorne und hatte nur Halbchancen. Kurz vor der Pause konnten die Zuschauer den ersten Treffer dieser Partie bejubeln. Mert Göksin, der in der 37. Spielminute eingewechselt wurde, traf in der 44. Minute zum 1:0 für die Gäste.

Sportunion trifft zum Ausgleich

Die Mannschaft von Trainer Daniel Steiner zeigte nach der Pause ein anderes Gesicht und wurde aktiver. Bei den Gästen musste in der 53. Spielminute zum zweiten Mal verletzungsbedingt gewechselt werden. Mittlerweile hatten beide Teams gute Tormöglichkeiten, doch am Ergebnis änderte sich weiter nichts. Das Chancenplus in den zweiten 45 Spielminuten hatten dabei wieder die Gäste. In der 82. Spielminute durften sich auch die Fans mit der Heimmannschaft freuen. Semir Kovacevic machte den erlösenden Treffer zum 1:1-Ausgleich. In den letzten Spielminuten drängte die Union Schönbrunn sogar auf den Siegestreffer, doch die Gäste konnten die Unentschieden über die Zeit retten. Mit dem zweiten Tabellenplatz gelang der erstmalige Aufstieg in die Wiener Stadtliga.

„Gratulation zu dieser Saison“

Nach dem Spiel sagte der Trainer des FC 1980 Wien, Fadil Mulalic, im Gespräch: „Ich möchte der Mannschaft für die großartige Saison gratulieren, die Jungs haben sich diesen Aufstieg mehr als verdient“.

In der letzten Runde trifft die die Sportunion Schönbrunn auswärts auf den Liesing ASK und der FC 1980 Wien zuhause auf den NAC.

Beste Spieler:

Sportunion Schönbrunn: Semir Kovacevic (Stürmer)

FC 1980 Wien: Mert Göksin (Verteidigung)

Lukas Wiedermann