Mit Ligaportal auf Fußballreisen zu Europas Top-Klubs

LAC feiert 2:1-Heimerfolg gegen Wiener Sport-Club 1b

In der 2. Landesliga aus Wien kam es am Sonntag zum Spiel LAC-Inter gegen den Wiener Sport-Club 1b. Für die Heimmannschaft war der Saisonauftakt ein voller Erfolg, mit einem 1:0-Auswärtserfolg beim NAC konnte man die ersten drei Punkte einfahren. Aber auch der Aufsteiger hatte in der ersten Runde einen 2:0-Sieg bejubeln dürfen. Mit einem 2:1-Erfolg konnte die Heimmannschaft den nächsten Sieg einfahren.

Erste viertel Stunde besser

Die Mannschaft von Trainer Horst Musil begann die ersten 20 Spielminuten druckhaft. Bereits in der 15. Spielminute durften die Gastgeber das frühe 1:0 bejubeln. Nach einem Eckball schoss Cumali Bagirtlak den Ball nach zu kurzer Klärung der gegnerischen Abwehr aus 16 Meter unhaltbar unter die Latte ins Tor. Mit dieser Führung im Rücken der LAC nicht mehr das Auftreten wie in der Anfangsphase. Nach etwa 25. Spielminuten entwickelte sich dieses Match zu einem guten Schlagabtausch mit Chancen auf beiden Seiten. Die qualitativ hochwertigeren Tormöglichkeiten hatte dabei die Heimmannschaft. Zum Ende der ersten Spielhälfte übernahm der Wiener Sport-Club das Kommando im Spiel. Weitere Treffer fielen aber in der ersten Hälfte keine mehr.

Entscheidung in der Nachspielzeit

Noch zur Pause wechselten beide Trainer neue Spieler ein. Beide Mannschaften hatten erneut die ein oder andere Tormöglichkeit. Großchancen blieben aber weiterhin verwehrt für beide Teams. Nach ca. 60 Spielminuten brachten die Trainer erneut neue Spieler in die Partie. Der erhoffte frische wind im Spiel nach vorn war nicht von Erfolg gekrönt und so stand es weiterhin 1:0 für die Heimmannschaft. Die Gäste versuchten weiterhin alles um den Ausgleich zu erzielen. Zum Ende der Partie hatte der Gastgeber das Spielgeschehen wieder unter Kontrolle. In der 91. Spielminute gab es die Vorentscheidung in der Partie. Marian Breuling konnte mit einem Freistoßtor aus halbrechter Position das 2:0 erzielen. Postwendend kam nochmal der Wiener Sport-Club auf. Das Tor von Patrick Ibrahim Touray in der 92. Spielminute zum 1:2 fiel aber zu spät. So durfte der LAC seinen ersten Heimsieg in der Saison feiern.

„Siegeswille brachte Erfolg“

Nach dem Spiel sagte der Trainer der Siegermannschaft, Horst Musil, im Gespräch: Nach einem guten Beginn von und der frühen Führung haben wir ein wenig den Faden verloren, das Spiel entwickelte sich zu einer ausgeglichenen Partie, der unbedingte Siegeswille meiner Mannschaft hat den entscheidenden Pluspunkt ausgemacht“.

In der nächsten Runde trifft der LAC-Inter zuhause auf Columbia Floridsdorf und der Wiener Sport-Club 1b zuhause auf den Gersthofer SV.

Beste Spieler:

LAC-Inter: Camil Bagirtlak (Sturm)

Wiener Sport-Club 1b: keine

Lukas Wiedermann