Mit Ligaportal auf Fußballreisen zu Europas Top-Klubs

Schönbrunn gewinnt nach Blitzstart mit 3:0

Mit dem Spiel SC Ostbahn XI gegen Sportunion Schönbrunn wurde die 9. Spielrunde der 2. Landesliga aus Wien eröffnet. Die Heimmannschaft ist nach acht gespielten Runden noch immer ohne Sieg, am letzten Spieltag war man bei der 1:4-Niederlage gegen den Gersthofer SV sehr weit entfernt vom ersten 3-Punkte-Gewinn. Ganz anders bei den Gästen, die letzten drei Saisonspiele konnten allesamt gewonnen werden, und auch in diesem Match war man in der Favoritenrolle. Mit einer starken Anfangshase stellte die Mannschaft von Trainer Daniel Steiner die Weichen auf Sieg und gewannen mit 3:0.

Losgelegt wie die Feuerwehr

Gleich zu Beginn des Spiels war die Sportunion hellwach und legte los wie die Feuerwehr. Bereits in der in der 3. Spielminute gingen die Gäste mit 1:0 in Führung. Torschütze war Ilyas Isildar, nach einer Standardsituation kam der Ball zu ihm, mit einem Volleyschuss aus ca. 20 Metern knallte er den Ball in die Maschen. Mit dem Führungstreffer spielte die Gästemannschaft richtig befreit auf. In der 13. Spielminute legte man das 2:0 nach. Artin Akdedian erzielte vom Sechzehner aus den zweiten Treffer für die Union Schönbrunn. Das 3:0 in der 24. Spielminute schoss Marcell Maglica. Der Mittelfeldspieler erzielte nach schöner Vorarbeit seiner Mannschaftskollegen den dritten Treffer für die Gäste. Die Heimmannschaft war nach diesen drei Gegentreffern nicht in der Lage Torgefahr auszustrahlen. Aber auch die Gäste erzielten in der verbliebenen Zeit keinen weiteren Treffer. So stand es zur Pause 3:0 für die Gäste.

Gäste konnten nicht mehr nachsetzen

Nach der Pause wurde der SC Ostbahn XI etwas aktiver. Aber echte Torgefahr strahlte man in dieser Hälfte auch keine aus. Die Gästemannschaft konnte sich aufgrund der 3-Tore-Führung etwas nach hinten lehnen. Auch die eingewechselten Spieler brachten keine nennenswerte Verbesserung für beide Mannschaften. So vergingen die Minuten wie im Flug und die Sportunion Schönbrunn konnte ihren nächsten Sieg feiern.

„Wir haben überragend gespielt“

Nach dem Spiel sagte der Trainer der Siegermannschaft, Daniel Steiner, im Gespräch: „Wir haben überragend in der ersten Hälfte gespielt, in der zweiten Halbzeit ist unser Spiel nicht nach Plan verlaufen“.

In der nächsten Runde trifft der SC Ostbahn XI auswärts auf den FCJ Alt Ottakring und die Sportunion Schönbrunn zuhause auf A11 Rapid Oberlaa.

Beste Spieler:
SC Ostbahn XI: keine

Sportunion Schönbrunn: Ilyas Isildar (Mittelfeld), Artin Akdedian (Verteidiger), Marcell Maglica (Mittelfeld)

 
Lukas Wiedermann