Vereinsbetreuer werden

Enge Partie zwischen SSV 2013 und Wiener Akademik!

ssv 2013wiener akademik fcAm Sonntagvormittag hatte der SSV 2013 die Elf von Wiener Akademik zu Gast und es wurde eine abwechslungsreiche und spannende Partie. Die Heimischen starteten mit einem Blitztor, der Marmat-Elf gelang aber noch der Ausgleich in der ersten Halbzeit. In der zweiten Hälfte ging es hin und her, bis Cevdet Seven in Minute 88 den Siegestreffer für den SSV 2013 erzielen konnte, die 3. Klasse A-Partie endete mit 4:3.

SSV 2013 immer einen Schritt voraus

Die Heimelf legt einen regelrechten Blitzstart hin, denn die Partie ist erst drei Minuten alt, da kann man sich schon über die Führung freuen, Mario Pajones ist der Torschütze. Nach diesem Schock erholt sich die Wiener Akademik relativ rasch und machen Druck, in der 24. Minute gelingt der Ausgleich durch Mevludin Tokalic. Im weiteren Verlauf der ersten Halbzeit fallen keine Tore mehr, es bleibt beim 1:1 zur Pause.

Siegestreffer wenige Minuten vor Schluss

Nach Seitenwechsel geht es munter weiter, wieder ist es der SSV 2013, der den besseren Start hinlegt, in Minute 52 bringt er seine Elf erneut in Führung. Die Gäste schlagen aber wieder zurück, diesmal dauert es nur sechs Minuten und man ist wieder im Spiel, erneut trifft Tokalic, mittlerweile steht es 2:2. Der SSV 2013 schafft es allerdings wieder, Druck zu erzeugen und ist in der 67. Minute zum dritten Mal erfolgreich, Harald Horna lässt sich feiern. Doch damit haben die beiden Mannschaften noch nicht genug, Alexander Tegeltjia lässt die Wiener Akademik nach einem verwandelten Elfmeter erneut hoffen, doch in der Schlussphase hat der SSV 2013 wieder die Nase vorne, Cevdet Seven kann den Siegestreffer zum 4:3 in der 88. Minute machen.

Harald Painschab (Sektionsleiter SSV 2013): "Wir sind schnell in Führung gegangen, es ist ganz gut in der ersten Halbzeit gelaufen. Doch in der zweiten Halbzeit war die Leistung des Schiedsrichters nicht in Ordnung, das hat auch unser Gegner so gesehen. Daher war es eine zerfahrene Partie, wir haben am Ende verdient gewonnen, waren die spielbestimmende Mannschaft."

von Almut Smoliner


Transfers Wien

Fußball-Tracker

Huawei Assistant

Vereinsbetreuer werden

Meistgelesene Beiträge
Aktuell im Ligaportal Shop

Ligaportal Shop

Top Nachwuchs-Reporter
Top Live-Ticker Reporter