betboo - tipobet365 - yerli film izle

Toto-Cup

Toto-Cup Achtelfinale startet mit einer riesigen Überraschung

In der Woche vor Ostern ging es Wien mit dem Achtelfinale des Toto-Cup los. Sämtliche Ligen hatten spielfrei und die einzigen Fussballplätze auf denen den Fans etwa geboten wurde waren jene, wo die Kontrahenten der ersten drei Achtelfinalpaarungen aufeinander trafen. Die Paarungen lauteten NAC:DSV Fortuna 05, LA Riverside:Donaufeld und SV Donau:Wienerberg. Eine dieser Paarungen brachte eine große Überraschung mit sich.

Am Donnerstag kam es zu später Stunde zur Begegnung am NAC Platz zwischen den Heimischen und Fortuna 05. Die beiden Teams aus der 2. Landesliga kannten sich bereits aus der Meisterschaft sehr gut und konnten einander nicht überraschen. Die Partie war eine wahre Cup-Schlacht mit sechs gelben Karten und zwei Ausschlüssen, welche die Gäste am Ende knapp mit 1:2 für sich entscheiden konnten. Somit konnte die Fortuna ihren Aufwärtstrend der letzten Wochen auch im Cup fortsetzen, wobei der NAC in diesem Spiel wirklich ebenbürtig war.

SV Donau macht die Sensation perfekt

In den beiden Samstagspielen trafen zunächst der SR Fach Donaufeld auf LA Riverside aufeinander, wobei sich die Donaufelder auswärts ganz klar und verdient mit 0:10 durchsetzen konnten. Speziell in der zweiten Halbzeit merkte man den konditionellen Unterschied der beiden Teams doch sehr stark.

In der zweiten Samstagspartie folgte dann das Highlight des Achtelfinales. Der Tabellenführer der 2. Landesliga empfing den Tabellenführer der Landesliga. Ein Spitzenduell auf höchstem Niveau war vorprogrammiert und von Anfang an begegneten sich die beiden Teams auf Augenhöhe. Es war ein schnelles und technisch hochwertiges Spiel, dem leider nur eine Vielzahl an Toren fehlte. Den entscheidenden Schuss konnte schließlich Marko Kupresak auf Seiten des SV Donau setzen und sein Team in der 70. Minute in Führung bringen. Der junge Stürmer agiert seit Wochen in Hochform und konnte auch gegen die Wienerberger seine Gefährlichkeit unter Beweiß stellen. Die Gäste drückten zwar gegen Ende noch auf den Ausgleich, aber die Jusic Elf verteidigte den knappen Vorsprung geschickt bis zum Ende und durfte schließlich vor rund 150 Zusehern den Aufstieg ins Viertelfinale des Toto-Cups feiern. Meistertitel in der 2. Landesliga und Toto-Cup Sieger.....das wäre doch etwas!

 

DAZN: Champions & Europa League, Premier League live - jetzt Gratismonat starten


Kommentare powered by Disqus
Fußball-Tracker
Ligaportal Fußballreisen - Ligaportal bringt dich zu den Top Klubs in Europa

Folge uns auf Facebook

Top Nachwuchs-Reporter

Top Live-Ticker Reporter