Mit Ligaportal auf Fußballreisen zu Europas Top-Klubs

Oberliga A

Mit Startschwierigkeiten geht der ASK Ober Sankt Veit in die Rückrunde

Nach einer schwachen Herbstsaison verbunden mit insgesamt acht Niederlagen und Tabellenplatz zehn, streben die Hietzinger im Frühling eine Rangverbesserung an. Nachdem der Athletiksportklub aus Hietzing in der letzten Saison einen guten fünften Rang in der Oberliga A erreichen konnte, wollte man sich heuer nochmals steigern. Doch ein schwacher Saisonauftakt machte den Hietzingern einen Strich durch die Rechnung. „Im Herbst haben wir uns wesentlich mehr erwartet“, lässt der Trainer vom ASK Ober Sankt Veit die Hinrunde Revue passieren.

 

Schwache Heimbilanz im Herbst

Die Mannschaft von Trainer Ion Tarau hatte im Herbst vor allem zuhause mit sich zu kämpfen. So mussten die Hietzinger in den ersten drei Spielen gegen den Wiener Sportklub 1b, die Wien United 05 und der DSG Sektion Westside im Cup jeweils Heimniederlagen einstecken. „Zuhause müssen wir unser Spiel konsequenter durchziehen“, meint der Trainer Ion Tarau. Den Start hätte man sich in Hietzing besser vorgestellt. Jedoch konnte sich die Elf von Trainer Ion Tarau im Laufe des Herbstes fangen und man konnte wichtige Siege feiern, wie zum Beispiel gegen den Tabellenzweiten Ankerbrot, die sensationell zuhause mit 3:2 bezwungen werden konnten. Viel zu selten konnte der ASK Ober Sankt Veit ihr Potenzial im Herbst ausschöpfen und so verstärkte man sich am Wintertransfermarkt punktuell.

Mit Verstärkungen Saison positiv abschließen

Mit den Neuzugängen Fabian Hasberger vom FC Dornbirn 1913, Okan Coban von FC Sepas Besiktas Wien, Amir El-Damanhoury von SC Elite, Amir Miftari von Albania Wien, Stelian Selaru von DSG Semper Victoria und Jafer Afshar von HSV Heiligenkreuz hat man in Hietzing kein Stein auf den anderen gelassen und drehte an einigen Schrauben im Kader. Zudem ist Marcel Igl vom ECO-Park FC Hörbranz dazugestoßen. Der 20-jährige wurde bis zum Saisonende ausgeliehen. „Mit unseren Neuzugängen legen wir jetzt schon den Grundstein für die nächste Saison“, blickt Ion Tarau zuversichtlich in die Zukunft. Mit dem Abstieg wird man bis zum Saisonende nichts mehr zu tun haben, hat man bereits 15 Zähler Vorsprung auf einen Nichtabstiegsplatz. Der Blick ist also nach vorne gerichtet in Hietzing. Auch einige Abgänge haben die Hietzinger zu kompensieren. Maximilian Schreiner ist zu den Penzinger Sportverein gewechselt und Daniel Rognean wurde an den SV Lugstein Cabs Friedburg 1960 abgegeben. Außerdem wurden Kristian Vasic an FCM Traiskirchen und Steve Boldea an Blau-Weiß-Wien verliehen.

 

Tracker: Willst du deine Geschwindigkeit, die Anzahl der Sprints und die Distanz messen?



Kommentare powered by Disqus
Transfers Wien
Fußball-Tracker

Meistgelesene Beiträge

Trainingslager buchen

Organisierte Trainingslager bei Ligaportal
buchen

Top Nachwuchs-Reporter

VIP-Banner Hello Again

your smart connection with customers - hello again entwickelt maßgeschneiderte Apps zur digitalen Kundenbindung

Top Live-Ticker Reporter