betboo - tipobet365 - yerli film izle

Oberliga A

6:1 in Hütteldorf - Schwechat demütigt Gegner im eigenen Stadion!

Die 24. Runde der Meisterschaft in der Wiener Oberliga A bracht das Match zwischen dem SV Hütteldorf und dem SV Schwechat. Die Ausgangslage war eine mehr oder weniger klare, das Spielergebnis war jedoch noch klarer. Mit 6:1 schoss die Truppe von Schwechat-Coach Markus Bachmayer Zlatko Loncar und sein Team aus dem eigenen Stadion, fügte dem Gegner eine herbe Heimniederlage zu. Platz 3 ist den Niederösterreichern somit kaum noch zu nehmen. Hütteldorf muss jedoch noch kämpfen um unter den ersten Zehn der Tabelle zu bleiben.

Schwechat lässt keine Zweifel aufkommen!

Obwohl es knapp 30 Minuten dauerte bis erstmals ein Tor fiel, war relativ schnell klar in welche Richtung sich diese Begegnung entwickeln sollte. Die Gäste waren drückend überlegen, auch wenn Hütteldorf zunächst noch ohne Gegentor davonkam. In Minute 28 war es dann aber schließlich soweit und die Bachmayer-Truppe konnte über die Führung jubeln. Stürmer  Daniel Milovanovic ließ sich seine Möglichkeit nicht entgehen und machte das wichtige 1:0. Dem Treffer war eine schöne Kombination vorausgegangen (26.). Vor der Pause gelang auch noch das zweite Tor. Schwechat-Kapitän Mathias Wollmann stellte noch vor dem Pausenpfiff auf 2:0. Ein herber Rückschlag für die Hausherren.

Halbzeit zwei wird zur Lehrstunde!

Nach der Pause machte der Tabellendritte dann jedoch richtig ernst. Zunächst schnürte Wollmann den Doppelpack (57.). Quasi im Gegenzug durfte SV Hütteldorf nochmals kurz hoffen. Eldar Rahmanovic machte das 1:3 aus Sicht seiner Mannschaft, doch die leichte Jubelstimmung der vorsichtige Optimismus wichen schnell der Ernüchterung. Mentor Hasani erzielte zunächst das 4:1 für sein Team, Wollmann machte seinen Hattrick und somit das 5:1 für Schwechat nur 2 Minuten später perfekt (75. 77.). 3 Minuten vor dem Ende der regulären Spielzeit war das Dutzend voll. Daniel Milovanovic durfte sich ebenfalls über seinen zweiten Treffer in der Begegnung freuen und stellte zugleich den Endstand her.

Schwechat fuhr somit einen klaren und verdienten Auswärtserfolg beim SV Hütteldorf ein. Mit nun 54 Punkten liegt man 2 Runden vor Schluss 4 Punkte vor Vienna Cro-Florio. Der dritte Tabellenrang ist also so gut wie gesichert, nach oben besteht jedoch keine Möglichkeit einer Verbesserung. SV Hütteldorf wird jedoch das Ende der Spielzeit herbeisehnen. Mittlerweile nimmt die Anzahl hoher Niederlagen zu, auf ein 5:9 gegen Ober St. Veit folgte ein 2:5 gegen die Sportunion Schönbrunn und nun ein 1:6 gegen Schwechat.

Die Besten: keiner - SV Hütteldorf

Mathias Wollmann (ST), Daniel Milovanovic (ST) - SV Schwechat

 

Marco Wiedermann

 

 

DAZN: Champions & Europa League, Premier League live - jetzt Gratismonat starten


Transfers Wien

Folge uns auf Facebook

Top Nachwuchs-Reporter

Top Live-Ticker Reporter