betboo - tipobet365 - yerli film izle

Oberliga A

8:2 gegen Wienerfeld - Schwechat fährt Kantersieg ein!

In der 25. und somit vorletzten Meisterschaftsrunde traf der Tabellendritte, SV Schwechat 1B, zuhause auf den abstiegsgefährdeten Tabellenzwölften, SV Wienerfeld. Und die Abstiegssorgen der Favoritner sind nach der 2:8-Niederlage nicht gerade kleiner geworden. Absolut chancenlos war das Team von Andreas Kubesch beim haushohen Favoriten aus Niederösterreich. Markus Bachmayer hingegen konnte mit der Leistung seiner Jungs mehr als zufrieden sein. 

Spiel wird zur Machtdemonstration!

Dass sich die Wiener nicht allzu viel von dem Gastspiel beim SV Schwechat erwarten mussten, war zwar vor Beginn der Partie bereits klar. Schlussendlich mit 2:8 zu verlieren war dann jedoch ein herber Rückschlag. Bereits in Minute 6 setzten sich die Hausherren erstmals eindrucksvoll in Szene. Das 1:0 durch Filip Stajic war die frühe Führung für die Bachmayer-Truppe. Im Anschluss an die Führung dauerte es eine Zeit lang bis wieder etwas passierte. Schwechat war zwar überlegen, wirklich Kapital konnte man daraus allerdings nicht schlagen. Erst nach 30 Minuten konnte man die Führung auf 2:0 ausbauen. Torschütze: Christoph Kafka. 10 Minuten später stand es durch ein Tor von Armin Behremovic 3:0 (40.) und ab dann ging es bis zur Pause rund. Zunächst konnte Wienerfeld unerwartet durch Amar Hajdarbegovic verkürzen (44.). Doch direkt im Gegenzug fiel das 4:1 durch  Michael Hofer (45.) und auch noch das 5:1 durch Mentor Hasani. Mit diesem Ergebnis ging es dann in die Kabinen.

Spielverwaltung bringt Hausherren Kantersieg!

In Halbzeit zwei war dann lange Zeit Spielverwaltung angesagt. Angesichts des Spielstandes war das aus Sicht der Hausherren auch ohne weiteres möglich. Feldüberlegen war man trotzdem. Daniel Milovanovic machte dann in Minute 60 das halbe Dutzend voll und stellte auf 6:1. Nur 5 Minuten später folgte auch gleich das 7:1 durch Marco Theuermann. Daniel Milovanovic durfte dann ein zweites Mal jubeln und stellte gut 10 Minuten vor Schluss auf 8:1. Den arg gebeutelten Gästen gelang kurz vor Spielende noch das 2:8 durch Dominik Szmidt (88.). Das Tor war jedoch nur ein Tropfen auf dem heißen Stein. Kurze Zeit später war das Spiel zu Ende.

Mit dem klaren und mehr als verdienten Heimsieg konnte Schwechat den 3. Platz in der Oberliga A in Wien nun endgültig einfahren und somit von einer mehr als erfolgreichen Saison sprechen. SV Wienerfeld hingegen muss aufpassen von den zwei Konkurrenten, Margaretner AC und Triester S.C., in Probleme gebracht zu werden. Aktuell beträgt der Vorsprung noch einen bzw. zwei Punkte, beide Mannschaften haben ihre 25. Runde jedoch noch vor sich. Es bleibt also auf jeden Fall bis in die letzte Runde in zwei Wochen spannend. 

Die Besten: Daniel Milovanovic (ST), Mentor Hasani (ST) - SV Schwechat 1B

keiner - SV Wienerfeld

 

Marco Wiedermann

 

 

DAZN: Champions & Europa League, Premier League live - jetzt Gratismonat starten


Transfers Wien

Folge uns auf Facebook

Top Nachwuchs-Reporter

Top Live-Ticker Reporter