betboo - tipobet365 - yerli film izle

4:3 gegen Union 12 - Ankerbrot gewinnt nach Last-Minute-Tor!

In der 7. Runde der Oberliga A in Wien kam es ua. zur Partie zwischen dem KSV Ankerbrot Monte Laa und dem FC Union 12. Dabei sahen die knapp 40 angereisten Zuschauer bei herbstlichen Bedingungen eine durchaus nicht zu erwartende Überraschung, denn die Mannschaft von Ankerbrot-Trainer Ljulzim Bojku schlug die favorisierten Gäste aus dem 23. Wiener Gemeindebezirk nach einem späten Treffer mit 4:3 und sorgten so dafür, dass die Truppe von Dr. Samuel Akhondi die Tabellenführung an die Sportunion Schönbrunn abgeben musste und nun 2 Punkte Rückstand auf den neuen Tabellenführer hat.

Führung der Hausherren postwendend ausgeglichen!

Im ersten Durchgang hatten beide Mannschaften annähernd gleich viel Spielanteile. Es war anfangs noch ein ein wenig zerfahrenes Spiel, jedoch von keinem schlechten Niveau. Lediglich die Tore fehlten noch und folgten erst sehr spät im ersten Durchgang. In Führung konnten die Hausherren nach einem Treffer von Mittelfeldspieler Oguz Cicek gehen, durften sich über eine vermeintliche Pausenführung freuen (43.). Doch weit gefehlt, quasi im Gegenzug war der Vorteil schon wieder dahin. Elias Friemel glich für den Favoriten aus und stellte auf 1:1, das gleichzeitig den Pausenstand markierte.

Ständiges Hin und Her!

In der Halbzeitpause brachte Ankerbrot-Trainer Ljulzim Bojku mit Samet Haziri und Isa Tasurkaew zwei neue Spieler aufs Feld um dem Spiel von Ankerbrot noch mehr Qualität zu geben. Und das gelang und zwar ziemlich schnell. Noch keine 120 Sekunden waren im zweiten Abschnitt gespielt, da nutzte Onur Sersan seine Möglichkeit und brachte die Hausherren erneut in Führung (47.). Doch die Gäste hatten in weiterer Folge auch das nötige Glück auf ihrer Seite, ein Eigentor von Shndrit Deari brachte kurze Zeit später den neuerlichen Ausgleich für die Union (55.). Und als nach 75 Minuten Stefan Bachinger auf 3:2 für die Gäste stellte, schien bereits alles so als würde das Spiel noch das zu erwartende Ende nehmen. Doch da machte man die Rechnung mit einem an diesem Tag herrlich aufgelegten KSV Ankerbrot. Und das notwendige Glück um eine Überraschung gegen einen Favoriten zu schaffen, hatten die Hausherren auch. Ramin Hashemi unterlief ein unglückliches Eigentor, womit der Gleichstand wieder hergestellt war (82.). Nur wenig später sah Peter Schmelzinger Gelb-Rot und der bisherige Tabellenführer musste plötzlich die letzten Minuten mit einem Mann weniger auskommen, was sich knapp vor Schluss bitter rächen sollte. Denn da machte das vielumjubelte 4:3 für den Außenseiter und stürzte die Union von der Tabellenspitze (88.).

Durch diesen Überraschungssieg gegen den bisherigen Tabellenführer schaffte es der KSV Ankerbrot Monte Laa mit den Mittelfeldmannschaften Kontakt zu halten und durfte sich über eine echt Moralinjektion für die restliche Herbstsaison freuen. Man kämpfte sehr stark und bereitete den Gästen große Probleme. Weder der zweimalige Ausgleich noch der zwischenzeitliche Rückstand brachte die Hausherren ins Wanken. Am Ende konnte man einen, wenn auch aufgrund des späten Zeitpunkts ein wenig glücklichen, Heimsieg feiern. 

 

Die Besten: Oguz Cicek (MIT), Onur Sersan (MIT) - KSV Ankerbrot

Elias Friemel (ST), Stefan Bachinger (ST) - FC Union 12

 

Marco Wiedermann

 

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten


Transfers Wien
Fußball-Tracker

Meistgelesene Beiträge

Trainingslager buchen

Organisierte Trainingslager bei Ligaportal
buchen

Folge uns auf Facebook

Top Nachwuchs-Reporter

Top Live-Ticker Reporter