betboo - tipobet365 - yerli film izle

Kantersieg zum Auftakt: Schwechater Amateure schießen den Margaretner AC ab

In der ersten Runde der Oberliga A zeigten sich die deutlichen Unterschiede zwischen dem Margaretner AC und den Amateuren des SV Schwechat. Das durch sieben Ausfälle geschwächte Team von Peter Reinsperger konnte nicht gegen die jungen Niederösterreicher mithalten und kassierte zum Saisonauftakt sechs Gegentreffer. Schwechat-Trainer Roland Maurer konnte dagegen auf alle Leistungsträger zurückgreifen und schauen, welcher Spieler sich für die Kampfmannschaft empfiehlt.

 

Schneller Führungstreffer

Die Gäste aus Schwechat gingen bei regnerischem Wetter gleich sehr angriffslustig in die Partie. „Wir wollen immer offensiv agieren und spielbestimmend sein“, erklärte Roland Maurer die Taktik seines Teams. Das wurde belohnt. Mentor Hasani erzielte nach einer guten Viertelstunde das 1:0 und gab seiner Mannschaft damit viel Selbstbewusstsein. Nur sechs Minuten danach machte Daniel Milovanovic das 2:0 für die Niederösterreicher.

Luca Zellmann schnürt Hattrick

In der 32. und 34. Minute nutzte der 18-jährige Luca Zellmann gleich zwei Chancen und stellte zur Halbzeit auf 4:0. Kurz nach dem Seitenwechsel traf er ein drittes Mal und konnte somit einen Hattrick erzielen. Das gleiche Kunststück gelang dem Angreifer bereits vor einer Woche im Test gegen die U18 der Austria. Nach einer guten Stunde konnten auch für die Margaretner jubeln. Emir Sukurica erzielte per Strafstoß einen Ehrentreffer. Die Schwechater spielten aber weiter mutig nach vorn und konnten durch Niklas Roth in der Schlussphase ein letztes Tor erzielen. Für MAC-Trainer Peter Reinsperger stand schon vor dem Spiel fest, wer gewinnen wird. „Mit sieben Ausfällen können wir gegen Schwechat nicht bestehen. Aber alle Spieler haben sich irrsinnig bemüht und ihr Bestes gegeben“, sagte er.

Unterschiedliche Ambitionen

Reinspergers Saisonziel ist ein einstelliger Tabellenplatz, den das Team in der vergangenen Saison knapp verpasste. Die Schwechater wollen hingegen viele junger Spieler weiterentwickeln und unter den besten drei Mannschaften der Oberliga landen. Das gilt auch unter Markus Bachmayer, der schon am nächsten Wochenende an der Seitenlinie des Teams stehen wird. Roland Maurer kehrt als Co-Trainer in die Kampfmannschaft der Schwechater zurück.

 

Stimme zum Spiel:

Roland Maurer (Trainer SV Schwechat 1b): „Mit den Platzverhältnissen aufgrund des schlechten Wetters haben wir uns am Anfang schwergetan. Wir haben gewusst, dass der MAC ein sehr zweikampfstarkes Team ist, das auch defensiv sehr gut organisiert ist. Spielerisch und von der Einstellung her ist bei meinen Spielern alles top gewesen. Die Burschen haben bis zum Schluss Gas gegeben und nicht nachgelassen, denn jeder Spieler wollte sich auch für höhere Aufgaben präsentieren.“

 

Richard Walde

 

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten


Fußballreisen EM 2020
Fußballreisen zur EM 2020 - Ligaportal bringt dich zu den EM-Spielen des österreichischen Nationalteams
Transfers Wien
Fußball-Tracker
Meistgelesene Beiträge
Fußball-Tracker

Folge uns auf Facebook

Top Nachwuchs-Reporter
Top Live-Ticker Reporter