betboo - tipobet365 - yerli film izle

4:0 – Schwechat 1B festigt Tabellenführung

Im ersten Spiel nach der Winterpause stand der Tabellenführer der Oberliga A Schwechat SV 1B vor einer Pflichtaufgabe gegen das Schlusslicht Margaretner AC. Schwechat 1B musste nachlegen, denn zuvor hatte der größte Aufstiegskonkurrent 1980 Wien von den Punkten her gleichgezogen. Und das gelang auch – der Favorit setzte sich souverän mit 4:0 durch und hat somit wieder drei Punkte Vorsprung auf den ersten Verfolger.

Rascher Führungstreffer für Schwechat 1b

Der Tabellenletzte agierte von Beginn an sehr defensiv und hoffte durch Konter erfolgreich zu werden. Dennoch ging der Favorit nach einer schönen Aktion auf rechts früh durch Niklas Roth in Front (8.). Das schnelle Tor beflügelte Schwechat und in der Folge konnten weitere Chancen herausgespielt werden.

Peter Safranek avanciert zum „Man of the Match“

Nur zehn Minuten später erhöhte der Spitzenreiter auf 2:0. Peter Safranek war nach einem Corner per Kopf zur Stelle. In der Folge war der Sieg eigentlich nie gefährdet und Schwechat 1b kontrollierte das Spiel nach Belieben. Margareten kämpfte jedoch wacker und ging immerhin ohne einen weiteren Gegentreffer in die Kabine. Auch beim 3:0 ging es bei Schwechat über die rechte Seite, den Querpass von Peter Safranek konnte Kapitän Mathias Wollmann verwerten (65.). Seine großartige Leistung krönte Safranek mit einem weiteren Treffer, die Vorlage lieferte Mohamed Bassiouny (78.).

Margareten noch mit Chancen auf Klassenerhalt

Dass für den Tabellenletzten gegen Schwechat 1b nicht viel zu holen sein wird, war abzusehen. Dennoch liegt man weiterhin nur zwei Punkte hinter Union-Triester S.C., die mit 0:7 gegen ASK Ober St.Veit untergingen. In der 24. Runde kommt es dann zum direkten Duell, in dem sich wohl entscheiden wird, wer in die Oberliga B absteigen muss.

Markus Bachmayr (Trainer SV Schwechat 1b)

„Wir haben die Pflichtaufgabe erfüllt, wir wollen bis zum Ende um den Meistertitel mitspielen. Der Gegner ist tief gestanden, Gott sei Dank haben wir früh das 1:0 gemacht. Danach ist es den Burschen leichter gefallen. Wir haben die drei Punkte geholt, mehr ist heute nicht gegangen“.

Dorian Fischer

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten