betboo - tipobet365 - yerli film izle

Spielberichte

0:1 – Glanzloser Sieg der Sportunion Schönbrunn gegen den Triester S.C.

In der 15. Runde der Oberliga A setzte sich die Sportunion Schönbrunn mit einem knappen 0:1 Auswärtssieg beim S.C. Union Triester durch. In einer recht chancenarmen Partie gelang Schönbrunn Stürmer Lazar Pavic in der 28. Minute das Siegestor. Damit bleibt die Mannschaft von Trainer Kostolansky mit 36 Punkten dem Spitzenduo Schwechat SV 1b (43 Punkte) und 1980 Wien (40 Punkte) auf den Fersen. Morgen könnte der Margaretner AC mit einem Sieg gegen Union 12 die Rote Laterne an den vorletzten Triester S.C. abgeben.

Erste Halbzeit mit wenig Highlights

Wenig wollte in der Partie zwischen den beiden Mannschaften gelingen. Nach einem Vorstoß der Sportunion Schönbrunn auf der rechten Seite, kam der Ball zu Patrick Dettl. Der fackelte nicht lange und schoss mit einem trockenen Flachschuss das 0:1 in der 26. Minute. Doch der Führungstreffer gab keinen Mannschaften einen Antrieb, mehr für das Spiel zu leisten und mit diesem Resultat ging es für beide Mannschaften in die Kabine.

Unverändertes Bild in der zweiten Halbzeit

Die zweite Spielhälfte setzte da an, wo die erste Hälfte aufgehört hat. Obwohl die Sportunion Schönbrunn etwas gefährlicher war, konnte sie sich im letzten Drittel dennoch keine nennenswerten Chancen herausspielen. Indes kam auch von der Heimmannschaft wenig, gleichwohl sich die Mannschaft von Rudolf Feilbogen in Rückstand befand. Die Spielzüge der Sportunion konnten nicht konsequent zu Ende gespielt werden und so blieb es beim mageren 0:1 Auswärtserfolg.

Sportunion Schönbrunn Trainer Peter Kostolansky war mit der Einstellung seiner Mannschaft nicht zufrieden:

"Wir haben heute kein gutes Spiel abgeliefert. Das wichigste und zugleich positive am heutigen Spieltag ist, dass wir wichtige drei Punkte holen konnten. Sonst war die Leistung meiner Mannschft heute einfach viel zu wenig. Bei uns waren bestimmte Sachen nicht vorhanden: der mangelnde Einsatz, die fehlende Einstellung; eben von allem ein bisschen. Das war heute definitiv viel zu wenig und ich erwarte mir dementsprechend auch viel mehr von meiner Mannschaft. Es lag auch nicht am Gegner, dass wir so einen schlechten Auftritt an den Tag gelegt haben. Wir haben einfach schlecht begonnen und so zog sich das Spielverhalten das ganze Spiel hindurch. Die Einstellung hat von hinten bis vorne gefehlt. Hinten hatten wir wenig Probleme, aber das Spiel nach vorne hat bei uns nicht stattgefunden. Das einzig Positive sind die drei Punkte."

 

Bester Spieler: Lazar Pavic (Sportunion Schönbrunn)

 

Michael Szymanski

 

DAZN: Champions & Europa League, Premier League live - jetzt Gratismonat starten


Kommentare powered by Disqus