betboo - tipobet365 - yerli film izle

1:1 – Cro-Vienna ringt Schwechat 1b einen Punkt ab

In der 21. Runde der Oberliga A kam es zum Duell des Tabellendritten, der Schwechater 1b, und dem Tabellenvierten, dem Cro-Vienna Floridsdorf. Für beide Teams geht es um eine Top-3 Endplatzierung und man mochte sich von seiner besten Seite zeigen, hatte man doch in die Spiele in der Vorwoche verloren. In einer ausgeglichenen Partie trennen sich die Teams mit einem gerechten 1:1-Unentschieden.

Ausgeglichene erste Halbzeit

Nach einer kurzen Abtastphase übernahmen die Schwechater das Kommando und kamen zu ersten guten Möglichkeiten. Cro-Vienna benötigte etwas länger und fand es erst nach 20-25 Minuten richtig in die Partie. Es wurden guten Chancen auf beiden Seiten herausgespielt, jedoch vorerst erfolglos und pfiff der Unparteiische beim Stand von 0:0 zur Pause.

Spannung in Hälfte zwei

Cro-Vienna Trainer Hasanbasic reagierte in der Halbzeit und wechselte zweimal. Für Rafael Misic kam Martin Josic und für Marcel Pejic kam Cristian Beckmann Pacareu neu in die Partie.

Die Gäste aus Floridsdorf benötigten nur vier Minuten um in der zweiten Hälfte zuzuschlagen. Ein Gelb-Foul durch den Schwechater Marcel Kopriva in der 48. Spielminute ermöglichte den Floridsdorfern eine Freistoß-Möglichkeit. Diese wurde sehenswert von Ivan Mijac im Tor untergebracht (49.). Die Gastgeber antworteten jedoch prompt und erzielten kurz nach der Führung den 1:1-Ausgleich durch Marco Fuchs (53.). Es folgten Chancen auf beiden Seiten.
Mit Ivan Ladan (72.) und Matej Grgic (90.) wurden zwei Spieler des Cro-Vienna und mit Marcel Kopriva (48.) ein Spieler der Schwechater 1b in Hälfte zwei mit Gelb verwarnt.

Razim Hasanbasic (Trainer Cro-Vienna) meinte nach der Partie

"Es war eine ausgelichene Partie und ein verdientes Unentschieden. In der ersten Halbzeit waren die Schwechater in den ersten 20-25 Minuten etwas besser und wir hatten danach gute 10-15 Minuten. Passiert ist aber nicht viel Nennenswertes in der ersten Halbzeit. Das 1:0 war ein direkt verwandelter Freistoß. Danach kam der Gegner wieder besser in die Partie und hatte mehr vom Spiel und hätten den Ausgleich schon früher schießen können. Der Ausgleich war eine Unachtsamkeit der Verteidiger. Aufgrund der Vielzahl an Chancen auf beiden Seiten hätte diese Partie auch 3:3 oder 4:4 ausgehen können. Für mich war es die letzte Partie für Cro-Vienna und ich möchte mich sehr bei der Vereinsführung und der Mannschaft für vier schöne Jahre bedanken."

Besten Spieler: Ivan Brandic (IV)

 

Michael F. Kmenta

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten