betboo - tipobet365 - yerli film izle

Spielberichte

2:0 gegen Margaretner AC – Wiener Sport-Club 1b gewinnt zum 4. Mal in Folge

Zum Abschluss des 23. Spieltages der Oberliga A empfing am Sonntagabend der Tabellensechste Wiener Sport-Club 1b das Schlusslicht Margaretner AC. Die Favoritenrolle war klar ausgerichtet – Wiener Sport-Club 1b holte zuletzt drei Siege in Folge und ist schon seit sieben Spielen ungeschlagen. Beim Margaretner AC hingegen läuft derzeit nur wenig zusammen, in den letzten vier Spielen ging man jeweils als Verlierer vom Platz. Schlussendlich setzte sich der Wiener Sport-Club 1b dank eines Doppelschlages in der zweiten Halbzeit mit 2:0 durch.

Stange verhindert die Führung der Gäste

Der Tabellenletzte stand von Beginn an sehr tief und hoffte durch Konter erfolgreich zu werden. Gegen die kompakte Defensive tat sich der Gastgeber sehr schwer. Er hatte zwar mehr Ballbesitz, Großchancen fand man jedoch nicht vor. Die gefährlichere Mannschaft war der Margaretner AC, der bei einem direkten Freistoß an der Stange scheiterte und nach einem Torwartfehler eine 100-prozentige Torchance durch Thomas Bacher vergab. Wie so oft in den letzten Wochen fehlte beim Margaretner AC Effizienz und Glück im Abschluss.

Sport-Club 1b schlägt innerhalb von zwei Minuten doppelt zu

Nachdem in der Anfangsphase der zweiten Halbzeit nicht viel los war, bekam der Sport-Club 1b in der 65. Minute einen Elfmeter zugesprochen. Ein Spieler wurde aus kurzer Entfernung an der Hand angeschossen und der Schiedsrichter zeigte unter Protesten der Gäste auf den Punkt. Den Elfmeter verwandelte Kevin Kristaly zum 1:0. Der Margaretner AC machte jetzt auf, wodurch in der Defensive Räume entstanden. Diese nutzte der Sport-Club 1b eiskalt aus und erhöhte nur zwei Minuten nach der Führung durch Nemanja Radivojevic auf 2:0. In der Schlussphase setzten die Gäste alles auf eine Karte und fanden noch zwei Topchancen vor, die von Sport-Club 1b-Torwart Djordje Stojanovic zu Nichte gemacht wurden. Während der Sport-Club 1b seine Erfolgsserie fortsetzt, steckt der Margaretner AC weiter am Tabellenende fest. Der Rückstand zu Triester beträgt zwei Punkte und nächste Woche treffen beide Teams im Kellerduell aufeinander.

Peter Reinsperger (Trainer Margaretner AC)

„Es war ähnlich wie letzte Woche. Ich war mit meiner Mannschaft sehr zufrieden, taktisch hat sie alles umgesetzt, was wir uns ausgemacht haben. Insgesamt geht der Sieg meiner Meinung nach nicht in Ordnung, weil wir mehr Chancen hatten.“

Der beste Spieler: Shpend Llapaj (Margaretner AC – LF)

Dorian Fischer

 

DAZN: Champions & Europa League, Premier League live - jetzt Gratismonat starten