betboo - tipobet365 - yerli film izle

4:4 - Torfestival zwischen Union 12 und Cro Vienna

In der neunten Runde der Oberliga A kommt es zu dem Duell zwischen FC Union 12 und der Sk Cro Vienna BD Gruppe. Es ist das Duell zwischen dem Tabellenfünften und dem Zweiten wodurch eine sehr umkämpfte Begegnung erwartet wurde. Für die Heimmannschaft lief es in den letzten Runden nicht nach Plan und man möchte nach drei Niederlagen in Folge endlich wieder ein Erfolgserlebnis feiern. Die Gäste hingegen wollen nach einem knappen Sieg in der Vorwoche den nächsten Sieg feiern und am Tabellenführer dran bleiben. Die Zuseher sahen eine wahnsinnig spannende Begegnung welche den Erwartungen mehr als gerecht wurde. Am Ende holten sich beide Teams einen verdienten Punkt und sorgten mit dem 4:4 für ein wahres Spektakel.

 

Spätes Tor sorgt für Pausenführung

Beide Mannschaften finden nicht gut in die Partie und tun sich schwer offensiv gefährlich zu werden. Immer wieder enstehen durch Standartsituationen und Konter gefährliche Chancen, allerdings noch nichts zählbares. Im Verlauf der ersten Hälfte kommen die Hausherren immer besser in die Partie und drücken nun auf den Führungstreffer. In der 40. Minute sollte sich das Pressing dann bezahlt machen, denn Stefan Bachinger trifft zur wichtigen Führung für das Heimteam.

Unfassbar spannende zweite Hälfte

In der zweiten Hälfte geht es allerdings sofort rund, denn nach einem Foul von Ivan Pranjic zeigt der Schiedsrichter auf den Punkt. Den fälligen Elfmeter verwandelt Elias Friemel souverän und sorgt somit für die 2:0 Führung für Union 12 (50.). Nur kurze Zeit später bereits der nächste Treffer der Hausherren, diesmal ist es Maximilian Muhm der den Ball im gegnerischen Tor versenkt (55.). Doch die Gäste geben sich noch nicht auf und erzielen in der 64. Minute den Anschlusstreffer. Peter Schmelzinger trifft unglücklich ins eigene Tor und sorgt somit für das 3:1. In der 79. Minute dann der nächste Treffer, Ivan Pranjic verwandelt einen Freistoß direkt und sorgt somit für eine spannende Schlussphase. Danijel Todorovic trifft in der 82. Minute zum viel umjubelten Ausgleichstreffer für Cro Vienna. Doch damit noch nicht genug. In der 90. Minute die erneute Führung für Union 12, Eric Rohrmoser erzielt den vermeintlichen Siegestreffer, jedoch wie gesagt nur den vermeintlichen, denn in allerletzter Sekunde ist es Ivan Ladan der in einer verrückten Begegnung den 4:4 Endstand herstellt (93.).

Samuel Akhondi (Trainer Union 12):

,, Es war eine verrückte Partie, welche wir eigentlich gewinnen hätten müssen. Es ist ärgerlich, dass wir eine 3:0 Führung aus der Hand geben und das wir es nicht schaffen den Sieg trotz eines späten Treffers über die Zeit zu bringen."

Die Besten:

Stefan Bachinger (ST) - Union 12

Ivan Ladan (ST) - Cro Vienna

Lorenz Offner

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten


Transfers Wien
Fußball-Tracker

Meistgelesene Beiträge

Trainingslager buchen

Organisierte Trainingslager bei Ligaportal
buchen

Folge uns auf Facebook

Top Nachwuchs-Reporter

Top Live-Ticker Reporter