betboo - tipobet365 - yerli film izle

KSV Ankerbrot will mit Trio um Aufstieg mitkämpfen!

Mit 24 Punkten aus 13 Spielen liegt der KSV Ankerbrot Monte Laa auf dem geteilten 6. Platz der Oberliga A in Wien. Lediglich 4 Zähler trennt die Mannschaft von Chefcoach Ljulzim Bojku vom Spitzentrio FC Union 12, Sportunion Schönbrunn und Triester S.C. Dementsprechend zufrieden ist der 43-jährige Spielertrainer mit der Platzierung. Nicht so zufrieden ist er jedoch mit einem Teil der Herbstsaison. "Wir haben lange gebraucht, bis unser System zu funktionieren begann." Warum ihn seine Mannschaft trotzdem beeindruckte und was man von der Hinrunde noch lernen möchte, hat er mir im Gespräch verraten.

Dauerte ein paar Runden bis "Werkl" zu laufen begann!

"Ich lege großen Wert darauf, dass meine Mannschaft schönen Fußball zeigt. Bei mir gibt es kein "Ball wegschlagen" oder unkontrolliert herausspielen, sondern über den effektiven Ballbesitz das Spiel zu kontrollieren." Pech hatte man mit der einen oder anderen schweren Verletzung Anfang der Saison. Dass zusätzlich die Erfahrung in der Mannschaft fehlt, zeigt ein Blick auf das Alter vieler Spieler. Die komplette Defensivereihe setzt sich aus 18-jährigen Spielern zusammen. "Klar müssen sich meine Jungs noch cleverer anstellen, doch sie haben großes Potential. Das wurde mit der Zeit jedoch besser und in den letzten 6 Runden konnten wir ebenso viele Siege und uns dementsprechend Selbstvertrauen holen." Vom Verein wurde das Ziel sofortiger Wiederaufstieg nicht bedingungslos aufgestellt. "Klar wollen wir, wenn es möglich ist sofort wieder aufsteigen, doch es ist kein absolutes Muss", weiß Bojku, dass erhöhter Druck für sein junges Team nicht gerade von Vorteil wäre.

"Ich lebe und liebe den Fußball!"

Dass der 43-jährige Trainer selber auch noch hin und wieder die Schuhe schnürt erklärt er ganz einfach dadurch, dass er "den Fußball durch und durch liebt und lebt. Ich kann mir keinen Tag ohne Fußball vorstellen und freue mich selber auch noch in diesem doch hohen Alter mitspielen zu können." Dieses Engagement verlangt er auch von seinen Spielern. Nicht weniger als 5 Trainings pro Woche absolviert die Mannschaft seit Vorbereitungsbeginn am 13.1. Zusätzlich kommen dann auch noch ein oder zwei Testspiele. "Wir wollen nichts dem Zufall überlassen und schauen, dass es jede Mannschaft schwer gegen uns haben wird." Eine Kampfansage für das Frühjahr, in dem auf jeden Fall noch einiges möglich ist für den KSV Ankerbrot Monte Laa.

 

Marco Wiedermann

 

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten


Fußballreisen EM 2020
Fußballreisen zur EM 2020 - Ligaportal bringt dich zu den EM-Spielen des österreichischen Nationalteams
Transfers Wien
Fußball-Tracker
Fußball-Tracker

Folge uns auf Facebook

Top Nachwuchs-Reporter
Top Live-Ticker Reporter