Vereinsbetreuer werden

W. Sport-Club 1b deklassiert Wacker Wien!

Wiener Sport-Club 1b
SC Wacker Wien

Wiener Sport-Club 1b hat die eigenen Aufstiegsambitionen eindrucksvoll unter Beweis gestellt und SC Wacker Wien das Fell über die Ohren gezogen: Am Ende hieß es 8:2 für W. Sport-Club 1b. Die Überraschung blieb aus: Gegen Wiener Sport-Club 1b kassierte Wacker Wien nach einem klaren Aufwärtstrend in den letzten Runden eine deutliche Niederlage. Kein Beinbruch für die Mannschaft von Manfred Führer, die Gegner für den Aufsteiger sind in dieser Saison ohnehin andere Mannschaften.


Überlegenheit

Kaum war das Spiel angepfiffen, lag W. Sport-Club 1b bereits in Front. Tugkan Akhan markierte in der zweiten Minute die Führung. Die Gastgeber machten weiter Druck und erhöhten den Spielstand im Eilschritt durch einen Treffer von Nenad Jesic (10.). In dieser Phase war die Überlegenheit der Gastgeber ganz klar zu sehen. Milos Stepanovic schraubte das Ergebnis in der 22. Minute mit dem 3:0 für den Tabellenprimus in die Höhe. Als manch einer bereits mit den Gedanken in der Halbzeit war, besorgte Ranko Ivkovic auf Seiten von SC Wacker Wien aber doch noch das 1:3 (40.). Kurz vor dem Seitenwechsel kassierte man aber wieder einen Gegentreffer, Nenad Jesic erhöhte auf 4:1 (45.+1). Wiener Sport-Club 1b dominierte den Gegner zur Pause nach Belieben und ging mit einer deutlichen Führung in die Kabine.

Debakel 

Nach dem Seitenwechsel spielte W. Sport-Club 1b weiter nach vorne und so traf Jesic erneut (49.). Kurz zuvor hatte bereits Aleksandar Petruljevic (47.) den Ball ins gegnerische Tor befördert. Den Vorsprung von Wiener Sport-Club 1b ließ Berat Kocak in der 58. Minute anwachsen. Wacker kam durch Burak Aydin noch zum zweiten Ehrentreffer in der Partie (70.). Jovica Jovic-Sofrenic vollendete zum zehnten Tagestreffer in der 75. Spielminute. Der Unparteiische pfiff schließlich das Spiel ab, in dem W. Sport-Club 1b bereits in Durchgang eins deutlich gezeigt hatte, dass es nach 90 Minuten nur einen Sieger geben würde.

Die drei ergatterten Zähler geben den Aufstiegshoffnungen von Wiener Sport-Club 1b weitere Nahrung. 57 Tore – mehr Treffer als W. Sport-Club 1b erzielte kein anderes Team der Oberliga A. Wiener Sport-Club 1b ist in dieser Saison immer noch ungeschlagen. Die Bilanz lautet neun Siege und ein Unentschieden. W. Sport-Club 1b befindet sich auf Kurs und holte in den vergangenen fünf Spielen 13 Punkte.

Bei Wacker Wien präsentierte sich die Abwehr angesichts 22 Gegentreffer immer wieder wackelig. Allerdings traf die Offensive dafür auch gerne ins gegnerische Tor (30). Durch diese Niederlage fielen die Gäste aus der Aufstiegszone auf Platz vier. Die gute Bilanz von SC Wacker Wien hat einen Dämpfer bekommen. Insgesamt sammelte Wacker Wien bisher fünf Siege, zwei Remis und zwei Niederlagen. SC Wacker Wien baut die Mini-Serie von drei Siegen nicht aus.

Nächster Prüfstein für Wiener Sport-Club 1b ist S.V. Wienerfeld (Samstag, 14:00 Uhr). Wacker Wien misst sich am selben Tag mit Wiener Akademik (20:00 Uhr).

Oberliga A: Wiener Sport-Club 1b – SC Wacker Wien, 8:2 (4:1)

  • 2
    Tugkan Akhan 1:0
  • 10
    Nenad Jesic 2:0
  • 22
    Milos Stepanovic 3:0
  • 40
    Ranko Ivkovic 3:1
  • 46
    Nenad Jesic 4:1
  • 47
    Aleksandar Petruljevic 5:1
  • 49
    Nenad Jesic 6:1
  • 58
    Berat Kocak 7:1
  • 70
    Burak Aydin 7:2
  • 75
    Jovica Jovic-Sofrenic 8:2

 

 

 

Werde Vereinsbetreuer und pflege Sponsoren-Logos, Spieler- und Funktionärsdaten ein!