Vereinsbetreuer werden

4:3 gegen Wiener Akademik - Wacker Wien wacht erst nach Rückstand auf!

SC Wacker Wien
Wiener Akademik

SC Wacker Wien und Wiener Akademik boten den Zuschauern zahlreiche Tore und trennten sich zum Schluss mit 4:3. Die Ausgangslage sprach für Wacker Wien, was sich mit einem knappen Sieg auch bestätigte. Doch erstmal musste die Mannschaft von Trainer Manfred Führer einen schnellen 0:2-Rückstand verdauen, konnte das Match aber noch vor der Pause drehen. Spannend blieb es trotzdem bis zum Ende.


Aus 0:2 mach 3:2

Wacker wollte sich für das 2:8 gegen den Wiener Sport-Club rehabilitieren. Das gelang zunächst überhaupt nicht. Wiener Akademik legte los wie die Feuerwehr und ließ durch einen Doppelschlag von Hasan Apaydin aufhorchen (11./15.). Erst dann wachten die Gastgeber auf und legten in der Offensive los. Das 1:2 von SC Wacker Wien stellte Derman Senates sicher (22.). Durchsetzungsstark zeigte sich das Heimteam, als Yunus Karakaya (32.) und Ozcan Ferhat (34.) schnell nacheinander im gegnerischen Strafraum zuschlugen. Das Match war in nicht einmal 15 Minuten gedreht. Zur Pause behielt Wacker Wien die Nase knapp vorn.

Spannung bis zum Schluss

Auch nach dem Seitenwechsel blieb es spannend, wenngleich weniger torreich. Zunächst legten die Hausherren noch einen Treffer nach. Karakaya schnürte mit seinem zweiten Treffer einen Doppelpack und brachte seine Mannschaft auf die Siegerstraße (67.). Doch Jonas Ognar traf nur kurze Zeit später zum 3:4 zugunsten von Wiener Akademik und sorgte dafür, dass bis zum Schluss alles passieren konnte (69.). In dieser Schlussphase passierte jedoch nichts mehr. Lediglich Gelb-Rot für Akademik-Akteur Eren Erkul war der letzte, wenngleich negative, Höhepunkt. Mit dem Schlusspfiff durch den Schiedsrichter gewann SC Wacker Wien gegen Wiener Akademik.

Bei Wacker Wien präsentierte sich die Abwehr angesichts 25 Gegentreffer immer wieder wackelig. Allerdings traf die Offensive dafür auch gerne ins gegnerische Tor (34). SC Wacker Wien behauptet nach dem Erfolg über Wiener Akademik den vierten Tabellenplatz. Die bisherige Spielzeit von Wacker Wien ist weiter von Erfolg gekrönt. SC Wacker Wien verbuchte insgesamt sechs Siege und zwei Remis und musste erst zwei Niederlagen hinnehmen. Wacker Wien befindet sich auf Kurs und holte in den vergangenen fünf Spielen zwölf Punkte.

Wiener Akademik holte auswärts bisher nur sechs Zähler. Trotz der Niederlage belegen die Gäste weiterhin den achten Tabellenplatz. Vier Siege, ein Remis und fünf Niederlagen hat Wiener Akademik momentan auf dem Konto. Die Situation bei Wiener Akademik bleibt angespannt. Gegen SC Wacker Wien kassierte man bereits die zweite Niederlage in Serie.

Am kommenden Samstag trifft Wacker Wien auf KSV Ankerbrot Monte Laa, Wiener Akademik spielt am selben Tag gegen S.V. Wienerfeld.

Oberliga A: SC Wacker Wien – Wiener Akademik, 4:3 (3:2)

  • 11
    Hasan Apaydin 0:1
  • 15
    Hasan Apaydin 0:2
  • 22
    Ferman Senates 1:2
  • 32
    Yunus Karakaya 2:2
  • 34
    Ozcan Ferhat 3:2
  • 67
    Yunus Karakaya 4:2
  • 69
    Jonas Ognar 4:3

 

 

 

Werde Vereinsbetreuer und pflege Sponsoren-Logos, Spieler- und Funktionärsdaten ein!