Vereinsbetreuer werden

Wiener Sportclub schießt den SV Wienerfeld mit 10:1 vom Platz

In der 27. Runde der Wiener Oberliga A traf der Wiener Sportclub 1b auf den SV Wienerfeld. Die Heimmannschaft ging in diese Partie als klarer Favorit hinein. Die Gäste mussten, nachdem die letzten vier Runden verloren gingen, versuchen zu punkten. Mit einem satten 10:1-Heimerfolg konnte der Wiener Sportclub seinem direkten Konkurrenten, zumindest bis morgen, davoneilen.

Ab der 34. Spielminute begann der Torreigen

Der Tabellenerste war der große Favorit in dieser Partie und schon in den ersten 15 Spielminuten hatte die Heimmannschaft die ersten großen Tormöglichkeiten. Mit insgesamt drei Aluminiumtreffer in den ersten 20 Minuten hatten die Gäste großes Glück. In der 34. Spielminute war es dann aber soweit. Patrick Ibrahim Touray konnte mit seinem Treffer die ersehnte Führung für den Wiener Sportclub erzielen. Kurz vor der Pause machte Gerasim Pavlovic, mit einem Freistoßtor, dass 2:0 noch vor der Pause.

Tore fielen im Minutentakt

Nach der Unterbrechung legten die Gastgeber sogar noch einen Zahn zu. In der 54. Spielminute begann das Torfestival. Selim Tütünci erzielte das 3:0. Nur zwei Minuten später legte Abdul Haseeb Adalatyar mit dem 4:0 nach. Wiederum nur eine weitere Minute später schoss Abdul Haseeb Adalatyar das 5:0. Bis zum 6:0 für die Heimmannschaft dauerte es bis zur 65. Spielminute. Tugkan Akhan jubelte über seinen ersten Treffer in dieser Begegnung. In der 69. Spielminute durfte sich auch Liam Kratky in die Torschützenliste zum ersten Mal eintragen. Vom SV Wienerfeld kam zu diesem Zeitpunkt keine Gegenwehr mehr. In der 77. Spielminute schnürte Tugkan Akhan einen Doppelpack. Das 9:0 erzielte abermals Abdul Haseeb Adalatyar und damit einen lupenreinen Hattrick. Liam Kratky erzielte in der 88. Spielminute den letzten Treffer für die Heimmannschaft. Den Schlusspunkt in dieser Partie setzte aber der SV Wienerfeld. In der 89. Spielminute konnte Ömer Yildiz, per Strafstoß den Ehrentreffer erzielen.

„Leistung war hervorragend“

Nach dem Spiel sagte der Trainer des Wiener Sportclubs 1b, Edvin Merdzic, im Gespräch: „Die Leistung der Mannschaft war hervorragend, ich bin auch sehr stolz was die Jungs bis jetzt geleistet haben“.

In der nächsten Runde trifft der Wiener Sportclub 1b auswärts auf Besiktas Wiener Adler und der SV Wienerfeld zuhause auf die Wiener Akademie.

Beste Spieler:

Wiener Sportclub 1b: Gerasim Pavlovic (Mittelfeld), Berat Kocak (Stürmer), Abdul Haseeb Adalatyar (rechter Verteidiger)

SV Wienerfeld: keine

Lukas Wiedermann