Mit Ligaportal auf Fußballreisen zu Europas Top-Klubs

Punkt statt Pleite: Todorovic trifft zur Punkteteilung

Triester S.C.
Rennweger SV

Das Spiel vom Samstag zwischen Triester S.C. und Rennweger SV endete mit einem 3:3-Remis. In einer Begegnung, die alles zu bieten hatte was ein Fußballfan gerne sehen möchte, lagen die Gäste bereits mit 1:3 in Rückstand, holten am Schluss aber noch einen Zähler.


Rot für Schlussmann der Hausherren

Es war ein Spiel auf Augenhöhe, jedoch ohne große Höhepunkte in Halbzeit eins. Die Zuschauer sahen sich schon beinahe in der Pause, also dann doch noch Action passierte. Stefan Piskor, Tormann des Triester S.C., sah nach einer Notbremse die Rote Karte. Noch vor dem Seitenwechsel sorgte Marko Gavrilovic mit seinem Treffer für eine kalte Dusche für Triester. Zur Pause war Rennweger SV im Fahrwasser und verbuchte eine knappe Führung.

Rennweger SV freut sich nur kurz

Mund abputzen und weitermachen: Unter diesem Motto stand der Ausgleich, den Clemens Hollenstein bereits kurz nach der Pause besorgte (47.). Diese Freude sollte aber nicht lange halten. Rennw. SV musste den Treffer zum 1:2 durch Alexander Böhler hinnehmen (52.). Die Hausherren konnten also auch in Unterzahl erneut in Führung gehen. Gerhard Murauer erhöhte für Union Triester S.C. sogar auf 3:1 (69.).

Comeback

Doch die Gäste sollten in der Schlussphase noch einmal zurückkommen. In der 86. Minute erzielte Nnamdi Sieber das 2:3 für Rennweger SV. Kurz vor dem Ende des Spiels jubelte Milos Todorovic mit seinen Teamkollegen über seinen Treffer in der 89. Minute, der einen Gleichstand herbeiführte. Am Ende stand es zwischen Triester S.C. und Rennw. SV pari.

Drei Spiele und noch kein Sieg: Triester wartet weiterhin auf das erste Erfolgserlebnis.

Beide Mannschaften haben einen Punkt. Somit trennt nur das Torverhältnis, sodass der Gast mit einer Bilanz von 3:5 auf dem elften Tabellenplatz steht – knapp vor Union Triester S.C. (5:14 Tore).

Am kommenden Samstag trifft Triester S.C. auf FC Union 12, Rennw. SV spielt am selben Tag gegen TWL Elektra 1b.

Oberliga A: Union Triester S.C. – Rennweger SV, 3:3 (0:1)

  • 89
    Milos Todorovic 3:3
  • 86
    Nnamdi Sieber 3:2
  • 69
    Gerhard Murauer 3:1
  • 52
    Alexander Boehler 2:1
  • 47
    Clemens Hollenstein 1:1
  • 45
    Marko Gavrilovic 0:1