betboo - tipobet365 - yerli film izle

5:1 bei Aspern - SV Essling weiter makellos!

Im 2. Saisonspiel gelang dem SV Essling der zweite klare Sieg. Die Mannschaft von Trainer Horst Gruber war Sonntagnachmittag beim SV Aspern mit Coach Michael Novotny zu Gast und zeigte ein erneut bärenstarke Leistung. Wieder konnte ein Spiel mit 4 Toren Differenz gewonnen werden, diesmal siegte man mit 5:1. Entschieden war das Spiel eigentlich bereits zur Pause beim Stand von 0:3 aus Sicht der Hausherren, spätestens nach einer Stunde als es bereits 4:0 stand.

Ersten 45 Minuten ausschlaggebend!

Für den letztlich klaren Erfolg war vorallem eine starke erste Halbzeit verantwortlich. Man ließ dem Gegner kaum Luft zum Atmen und nach 25 Minuten wurde diese Anstrengung erstmals belohnt. Daniel Kirchner erzielte seinen 3. Saisontreffer und brachte sein Team früh auf Kurs. Keine 10 Minuten später war auch noch Glückgöttin Fortuna auf Seiten der Gäste. Ein unglücklich abgefälschter Schuss wurde von Lukas Rubak zum 2:0 ins eigene Tor abgefälscht (34.). Und quasi mit der nächsten Aktion klingelte es schon wieder im Tor der von Aspern-Torhüter Georg Angeler. Nico Wittrich ließ sich die Chance auf seinen Treffer nicht entgehen und fixierte den 3:0-Pausenstand.

Kaum Gegenwehr der Hausherren!

Auch nach Wiederanpfiff bot sich den Zuschauern ein ähnliches Bild. Der SV Essling war die meiste Zeit im Ballbesitz und ließ den Ball gut laufen. Wirklich Gegenwehr hatten sie nicht zu befürchten. Selber schoss man auch noch aufs Tor und traf dabei auch. Zunächst erhöhte Martin Reisinger auf 4:0 (58.). In der letzten Viertelstunde bekam man auch noch einen Strafstoß zugesprochen. Diesen verwandelte Doppeltorschütze Nico Wittrich sicher zum 5:0 (79.). Den Hausherren blieb lediglich der Ehrentreffer zum 1:5 durch Michael Huber. Mehr war an diesem Tag nicht drinnen.

Die Gäste waren bei ihrem zweiten klaren Saisonsieg in allen Belangen überlegen. SV Aspern gelang es kaum zusammenhängende Angriffe zu fahren und sah sich immer wieder mit rollenden Angriffen der Gäste konfrontiert. So waren sie mit dem 5:1 noch gut bedient. Horst Gruber hingegen durfte nach dem Sieg logischerweise zufrieden sein und lacht mit seiner Mannschaft nun von Platz 2 in der Tabelle. Natürlich nur eine Momentaufnahme.

 

Die Besten: keiner - SV Aspern

Nico Wittrich (ST), Daniel Kirchner (ST) - SV Essling

 

Marco Wiedermann

 

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten


Transfers Wien
Fußball-Tracker

Meistgelesene Beiträge

Trainingslager buchen

Organisierte Trainingslager bei Ligaportal
buchen

Folge uns auf Facebook

Top Nachwuchs-Reporter

Top Live-Ticker Reporter