betboo - tipobet365 - yerli film izle

Kapellerfeld trotz guter Herbstrunde nicht endlos zufrieden!

"Die Saison war bisher ganz in Ordnung. Wenn du jedoch gegen den Tabellenletzten nur Remis spielst, darfst du dich nicht wundern, wenn du nicht ganz vorne mitspielst." Der Sektionsleiter des FC Kapellerfeld, Wolfgang Vittner, ärgert sich ein wenig über unnötige Punkteverluste in der Herbstrunde, weiß aber auch, dass seine Mannschaft bei normaler Absolvierung der zumindest noch 5 ausstehenden Nachholsspiele Chancen auf eine besser Platzierung hat als den aktuell 4. Rang in der Oberliga B. 

Verlorene Punkte!

Leistungstechnisch sei man beim FC Kapellerfeld mit dem bisher Gesehenen absolut zufrieden. "Lediglich der eine oder andere unnötige Punkteverlust ist ärgerlich, denn wir könnten auch noch weiter oben stehen. Das 2:2 gegen FC United Devils ist deren bisher einziger Punkt und bei allem Respekt vor dem Gegner, mehr als unnötig gewesen." Aktuell liegt der Club 7 Punkte hinter dem Tabellenführer FCJ Alt Ottakring, hat jedoch noch ein Spiel mehr auszutragen. Die Chancen auf Platz 1 sind also nach wie vor intakt.

Gutes Klima für Erfolg mitverantwortlich!

"Dass sich alle im Verein wertschätzen und mögen trägt zu einem sehr guten Klima bei, das auch dann den Erfolg bringt. Klar ist das nicht hauptausschlaggebend aber hilft auf jeden Fall. In Zeiten wie diesen waren die Spieler und Trainer sehr froh, wieder auf den Platz zurückkehren zu können. Man merkt jetzt wie sehr der Fußball allen fehlt", so Vittner über die vergangenen Wochen und Monate. Es sei laut dem Sportlichen Leiter jedoch schwer abzuschätzen, was dieser lange Zeitraum ohne Fußball mit den Spielern puncto Fitness und Motivation gemacht hat.

Volles Frühjahr immer unwahrscheinlicher!

Die ohnehin schon kurze Vorbereitung wurde nun von Sportminister Kogler zumindest auf 4 Wochen fixiert. "Die Reduzierung von 5 auf 4 Wochen Vorbereitung sehe ich allerdings sehr kritisch. Die Anzahl der verletzten Spieler wird dadurch vermutlich steigen, das Tempo im Spiel aufgrund der hohen Belastung bestimmt schwinden." Die Frage ob es zielführend sei, wenn man den Lockdown so lange aufrecht erhält, stellt sich der Sektionsleiter ebenfalls. Ein Frühjahr mit allen noch ausstehenden Runden ist deswegen auch äußerst unwahrscheinlich.

Transfers kein Kinderspiel!

"2 Abgänge und 3 Zugänge scheinen nach aktuellen Angaben über die Bühne zu gehen. Genaueres lässt sich jedoch erst in den nächsten Tagen sagen. Wir sind mit dem Kader eigentlich sehr zufrieden, lediglich ein Stürmer wäre noch hilfreich - die wachsen in der Wintertransferzeit jedoch nicht auf den Bäumen." 

Für ein mögliches Frühjahr nimmt man sich noch einiges vor. "Klar ist es unser Ziel ganz oben mitzuspielen, dieses Engagement haben die Spieler bereits gezeigt und deswegen bin ich auch optimistisch. Der Appell an die Spieler ist aber auch ganz klar, dass sie dem Verein das Vertrauen, das in sie gesteckt wird zurückzahlen müssen."

 

Marco Wiedermann

 

S2F: Bitcoin auf dem Weg zu 100.000 $ bis Ende 2021?


Transfers Wien

Fußball-Tracker

Meistgelesene Beiträge

Digitaler Stress - Das Buch von Prof. Dr. René Riedl

Folge uns auf Facebook

Top Nachwuchs-Reporter
Top Live-Ticker Reporter