betboo - tipobet365 - yerli film izle

Vienna Amateure schießen Kapellerfeld ein halbes Dutzend Tore

altaltDer FC Kapellerfeld hatte im Rahmen der zehnten Runde der Oberliga B eine höchst schwierige Aufgabe – allerdings vor eigenem Publikum. Tabellenführer First Vienna FC 1894 war zu Gast und natürlich wollten die Vienna Amateure drei Punkte nach Hause mitnehmen. Nach kleinen Anfangsschwierigkeiten gelang diese Vorhaben letztendlich sehr sicher und überzeugend – man feierte einen klaren 6:1 Erfolg und wurde damit der klaren Favoritenrolle gerecht.

Nach dem 2:1 hatte die Vienna freie Bahn

Am Sportplatz Kapellerfeld hatten sich an die 200 Zuschauer versammelt, um die Heimelf gegen die Vienna Amateure zu beobachten. Das Spiel begann programmgemäß mit der Führung der Vienna. Bereits nach sieben Minuten erzielt Marcell Maglica die 1:0 Führung der spielerisch eindeutig überlegenen Gäste. Überraschenderweise kann Kapellerfeld in der 16. Minute ausgleichen. Der Heimelf wird ein Strafstoß zugestanden, den Steffen Mühmer sicher verwandelt. In den nächsten Minuten wirken die Gäste ein wenig geschockt, das 2:1 in der 28. Minute durch Anton Berisa aus einem Freistoß weckt aber wieder die Lebensgeister der Vienna Amateure. Ab dem 2:1 ist die Vienna stark überlegen und erzielt in der ersten Halbzeit noch zwei weitere Treffer. Hakan Gökcek stellt in der 41, Minute auf 3:1 und in der 43. Minute wird das Spiel faktisch entschieden. Macell Maglica trifft in der 43. Minute zum 4:1 für die Vienna, mit diesem Spielstand geht es auch in die Pause.

Vienna macht das halbe Dutzend voll

Nach der Pause spielen die Vienna Amateure in jener Tonart weiter, mit denen sie auch in der ersten Hälfte das Spielgeschehen klar beherrscht haben. Hakan Gökcek erzielt ebenfalls einen Doppelpack – in der 55. Minute bringt er den Ball zum zweiten Mal im Tor der Kapellerfelder unter. Der Schlusspunkt erfolgt in der 85. Minute – Robert Topcic stellt den Endstand von 6:1 für die Vienna Amateure her. Damit bleibt die Vienna Tabellenführer, hat aber drei hartnäckige Verfolger. Der SC Klosterneuburg 1912 liegt nur einen, der FC Hellas-Kagran zwei und der KSV Siemens liegt drei Punkte zurück. Eine in weiterer Folge dramatische Meisterschaft um den Titel ist garantiert.

Richard Strohmayer, Trainer First Vienna FC 1894 Amateure:

„Wir waren von Anfang an überlegen, bekamen jedoch den Ausgleich durch einen Strafstoß. Nach dem 2:1 übernahmen wir aber klar das Kommando und haben ungefährdet und verdient gewonnen.“

 

von Josef Krainer

 

 

Seien Sie nah dran am Wiener Amateurfußball - unterhaus.at/wien möchte alle Fußballfans aktiv einbinden. Teilen Sie uns Ihre Fragen an die Vereins-Verantwortlichen per E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! mit - wir binden diese nach Möglichkeit in unsere topaktuellen Artikel ein.

 

S2F: Bitcoin auf dem Weg zu 100.000 $ bis Ende 2021?


Fußball-Tracker

Meistgelesene Beiträge
Aktuell im Ligaportal Shop

Ligaportal Vereinsshop

Folge uns auf Facebook

Top Nachwuchs-Reporter
Top Live-Ticker Reporter