Mit Ligaportal auf Fußballreisen zu Europas Top-Klubs

Spielberichte

Dank einer starken zweiten Hälfte: Columbia gewinnt nach Rückstand gegen Essling mit 2:1

Am 18. Spieltag kam es am Samstagnachmittag in der Oberliga B zu einem Topspiel! Der Tabellenzweite, SC Columbia Floridsdorf empfing den Tabellendritten, SV Essling. Die Floridsdorfer sind bereits seit zwölf Partien in Folge ungeschlagen. Ausgerechnet gegen die Esslinger musste die Mannschaft von Peter Flicker die letzte Niederlage hinnehmen. Im Oktober verlor Columbia auswärts mit 0:1 gegen die Donaustädter. In einer umkämpften Partie gingen die Gäste durch Nazli mit 1:0 in Führung (27.). Doch kurz vor der Pause erzielte Ried den Ausgleich (45.). Nach dem Seitenwechsel übernahmen die Hausherren das Kommando und gewann nach einem erneuten Treffer von Ried verdient mit 2:1 (75.).

 

Essling erwischte besseren Start

Von Beginn an waren die Esslinger auf Betriebstemperatur und legten ein hohes Tempo an den Tag. Die Gäste agierten bissig in den Zweikämpfen und liefen die Floridsdorfer zeitweise früh an und versuchten, Ballgewinne tief in der gegnerischen Hälfte zu erzwingen. Von den Hausherren kam in der ersten halben Stunde herzlich wenig und so erzielte Essling die verdiente Führung: Nach einem Schuss von Kirchner konnte der Columbia Keeper Flicker zunächst den Ball abwehren, doch Nazli nützte den Abpraller und drückte den Ball über die Linie zur verdienten Führung. Der Columbia Trainer Peter Flicker war mit der Leistung seiner Mannschaft in der ersten halben Stunde alles andere als zufrieden: „Wir haben die Anfangsphase komplett verschlafen und hätten sich über einen noch höheren Rückstand nicht beschweren dürfen!“ Das Gegentor war wie ein Weckruf für die Floridsdorfer, die danach deutlich mehr vom Spiel hatten. Kurz vor der Pause traf Ried nach einem Stanglpass von Birnbauch zum verdienten Ausgleich.

Columbia nach der Pause spielbestimmend

Im zweiten Abschnitt entwickelte sich eine spannende Partie. Der Gastgeber war jetzt in der Abwehrreihe viel kompakter und kontrollierte das Spiel. Den Gästen gelang nach dem Seitenwechsel nicht mehr viel und so versuchte die Mannschaft von Philipp Wildprad den Punkt mit nachhause zu nehmen. Nach einem weiten Abschlag von Columbia-Keeper Flicker, versenkte Ried die Kugel volley aus 18 Meter Entfernung wunderschön zum 2:1. Die Esslinger konnten danach nicht mehr nachlegen und so gewann Columbia, dank Ried-Doppelpack, mit 2:1.

Stimme zum Spiel:

Peter Flicker (Trainer SC Columbia Floridsdorf): "In der ersten halben Stunde hatten wir ein bisschen Glück, denn Essling fand einige gute Möglichkeiten vor. Nach dem Gegentor haben wir uns spielerisch erfangen und erzielten den wichtigen Ausgleich noch vor der Pause. In der zweiten Halbzeit haben wir dann das Kommando übernommen und hatten die Esslinger gut im Griff. Zusammengefasst geht der Heimsieg heute in Ordnung."

 

Angelo Ferrera

 

Tracker: Willst du deine Geschwindigkeit, die Anzahl der Sprints und die Distanz messen?



Kommentare powered by Disqus