betboo - tipobet365 - yerli film izle

Spielberichte

2:0 - Essling belohnt sich dank einer starken Leistung mit Sieg gegen Persia

In der 16. Runde der Oberliga B kam es zum Duell zwischen dem FC Royal Persia und dem SV Essling. Der Favorit aus dem 19. Wiener Gemeindebezirk benötigte drei Punkte um sich dem Tabellenführer auf einen Punkt zu nähern. Die Mannen aus Essling mochten sich im Frühjahr endlich selbst belohnen und drei Punkte einfahren. Der Außenseiter aus der Donaustadt setzte sich in einer sehr fairen Partie auswärts überraschend mit einem Gesamtscore von 2:0 (1:0) durch.

Starker Beginn des Außenseiters

Bereits nach Anpfiff der Partie sahen die rund 50 Zuschauer eine stark aufspielende Mannschaft aus Essling. Es gelang ihnen in der Offensive gute Chancen herauszuspielen und in der Defensive kaum welche zuzulassen. Der frühe Führungstreffer war daher keine Überraschung für den Trainer des SVE. Ein gutes Pressing 20 Meter vor dem Strafraum des Heimteams endete in einem Ballgewinn für Karim Sellini (SVE) und einen idealen Pass auf Nico Wittrich. Dieser bedankte sich mit einem sehenswerten Treffer ins Kreuzeck zur 1:0-Führung (24.). Eine Chance zum Ausgleichstreffer aus weiter Entfernung wurde nur noch durch die Latte verhindert und somit blieb es bei der Führung für Essling bis zur Halbzeit.

Starke Standards des SVE

Nach einer guten Aktion zappelte der Ball im Netz von Persia Torhüter Mesut Babadostu. Dieser Treffer wurde jedoch von Schiedsrichter Kasprzak wegen angeblichem Abseits aberkannt (65.). Die Gäste ließen nicht locker und spielten sich weitere Chancen heraus. Das Heimteam war ebenfalls bemüht fand aber nicht wirklich ins Spiel. Eine Standardsituation sollte für den 2. Treffer dieser Partie sorgen. Ein Eckball wurde ideal auf Enes Ejubovic gezirkelt und dieser köpfelte zur verdienten 2:0-Führung ein (84.). Der Sieg hätte für Essling noch höher ausfallen können, aber ein Elfermeter in der Überspielzeit wurde kläglich verschossen (92.).

Horst Gruber (Trainer SV Essling) meinte nach der Partie

„Der Sieg kam für mich nicht überraschend. Wir haben bereits in den ersten beiden Partien im Frühjahr gute Leistungen gezeigt aber haben uns erst heute dafür belohnt. Wir hatten in Summe mehr vom Spiel und sind daher auch verdient als Sieger vom Platz gegangen. In einigen Situationen hatten wir Glück, denn Persia steht nicht umsonst so weit oben in der Tabelle. Sie haben guten Fußball gezeigt, waren aber heute nicht zielstrebig genug und kamen nicht weiter als bis zu unserem 16er. Wir waren heute auch immer wieder durch Standards gefährlich."

Spieler des Tages: Enes Ejubovic und Dominik Szucsits (beide SVE)

 

Michael F. Kmenta

 

DAZN: Champions & Europa League, Premier League live - jetzt Gratismonat starten