betboo - tipobet365 - yerli film izle

Spielberichte

2:2 – Elite verspielt eine 2:0-Führung gegen Wollers

In der 22. Runde der Oberliga B kam es zum Kellerduell zwischen dem SC Wollers Komet aus Wien Donaustadt und dem Sportklub Elite aus Wien Floridsdorf. Für beide Teams war klar, dass der Fixabsteiger (Süssenbrunn) bereits feststeht, so konnte fiel dieser Druck mal weg und man konnte sich auf das eigene Spiel konzentrieren. In einer hart umkämpften Partie sahen die rund 20 Zuschauer trotz 2:0-Führung der Gäste ein am Ende gerechtes 2:2-Unentschieden.

Effektive Gäste

Das Team um SC-Trainer Patrick Pasching startete gut in die Partie. Bereits in der 19. Spielminute durften die mitgereisten Fans jubeln. Dank eines individuellen Fehlers der Heimmannschaft gelang es Joseph Asiedu die 1:0-Führung zu erzielen. Wollers versteckte sich jedoch nicht und drängte auf den Ausgleich. Dieser sollte vorerst nicht gelingen. Das effektivere Team der ersten Halbzeit hieß SC Elite, denn in der 37. Minute erzielte Daniel Cabac die 2:0-Führung mit einem Weitschuss über 20-30 Meter ins Kreuzeck und sorgte für das Tor des Tages.

Stefan Kern rüttelte sind Team wach

Es dauerte nicht lange da zappelte der Ball erneut im Netz. Dieses Mal waren die Gäste erfolgreich und SC-Spieler Ivan Suliman bescherte seinem Team mit einem Flachschuss den 1:2-Anschlusstreffer (54.). Es war eine kampfbetonte aber fair geführte Partie, in der es nicht an Chancen mangelte. In der 76. Minute jubelte Ivan Suliman erneut. Ein Gestochere im Sechszehner wurde vom SC-Stürmer zum 2:2-Endstand untergebracht.

Referee Bünyamin Kilicdagi zeigte in Summe fünf Mal den Gelben Karton. Mit Patrick Fuchs traf ein einen Wollers Spieler (69.) und mit Balthasar Bachmair (61.), Oguz Efe (76.), Joseph Asiedu (82.) und Furkan Dezcan (84.) gleich vier Spieler des SC Elite.

 

Stefan Kern (Trainer Wollers Komet) meinte nach der Partie

„Meiner Meinung nach waren wir heute etwas besser im Spiel, auch wenn wir nach der ersten Halbzeit 2:0 zurück lagen. Wir haben uns nie aufgegeben und hatten über das gesamte Spiel Chancen kreiert. Es war auch vom Gegner ein schönes Spiel und hätte sich mehrere Zuschauer verdient gehabt. Es war eine kampfbetonte Partie aber sehr fair geführt mit viel Tempo. Das Wetter war in Ordnung, man könnte sagen dass wir heute Englisches Wetter hatten. In den letzten 15 Minuten hat man gesehen, dass beide Teams unbedingt gewinnen wollten.“

Besten Spieler: Wollers: Michael Pöllhuber (VT), Andreas Grassl (TW)
                           Elite: Joseph Asiedu (ST), Markus Tischler (TW)

 

Michael F. Kmenta

 

DAZN: Champions & Europa League, Premier League live - jetzt Gratismonat starten