betboo - tipobet365 - yerli film izle

4:2 gegen United Devils - Aspern dreht Rückstand in Heimsieg!

In der 13. und letzten Runde vor der Winterpause kam es in der Oberliga B Sonntagnachmittag noch zum Duell zwischen dem SV Aspern und den FC United Devils. In einer abwechslungsreichen und durchaus guten Begegnung lagen die Hausherren nach 45 Minuten mit 1:2 in Rückstand. Im zweiten Durchgang zündete die Mannschaft von Michael Novotny jedoch den Turbo und siegte dank drei Treffern mit 4:2. Es war dies auch ein Sieg des Kollektives. Vier verschiedene Spieler sorgten für die Tore gegen die Mannschaft von Devils-Coach Franz Lüftl.

Trotz schneller Führung mit Rückstand in die Pause!

Die Hausherren legten einen ordentlichen Start in die Partie hin und konnten früh aus ihrer Überlegenheit Kapital schlagen. Nach nicht einmal 10 Minuten konnte nach einem guten Angriff über die linke Seite und einem guten Pass von Thomas Strasser Michael Novotny gekonnt zum 1:0 abschließen (8.). Mit dieser Führung tat man sich in weiterer Folge leichter gegen kompakt stehende Gäste. Umso überraschender der Ausgleich knapp 15 Minuten später. Alexander Kallmeyer nutzte die Möglichkeit eines sich bietenden Elfmeters und sorgte für das 1:1 (22.). Nun war wieder alles offen. Beide Mannschaften versuchten nun auf den Führungstreffer zu drücken. Gelingen sollte er den United Devils. Glücklich durch ein Eigentor, jedoch nicht unverdient. Nach einem schnellen Angriff über die linke Seite und einem scharfen Stanglpass rutscht Lukas Rubak in den Ball und befördert ihn unglücklich ins eigene Tor. Dahinter hätten jedoch zwei Devils-Spieler gewartet und vermutlich auch den Treffer erzielt (40.). Mit diesem Zwischenstand ging es dann in die Kabine. 

Letzte Viertelstunde bringt Wende!

Im zweiten Durchgang sah es lange danach aus als könnten die Gäste die Führung über die Zeit retten. Man verteidigte geschickt, hatte selber Möglichkeiten konnte diese jedoch nicht nutzen. Aspern drängte auf den Ausgleich und so kam es wie es kommen musste und der Ausgleich fiel. Nach einem Eckball stand Michael Huber komplett frei und hatte keine Probleme einzuköpfen (76.). Und der Jubel war noch gar nicht richtig verhallt, da knallte es bereits ein weiteres Mal im Kasten der Gäste. Stefan Ehrentraud zog aus knapp 20 Metern ab und drehte so die Partie zugunsten seines Teams (77.). In der Schlussphase hatten die Gäste dann noch Möglichkeiten auf den Ausgleich, den entscheidenden Treffer machten jedoch Aspern. Patrick Bittermann sorgte in der Nachspielzeit für die Entscheidung.

Mit diesem 4:2-Heimsieg kann man beim SV Aspern beruhigt in die Winterpause gehen, die man auf Rang 8 der Oberliga B verbringen wird. In der zweiten Halbzeit zeigte man Herz und Moral und konnte innerhalb kürzester Zeit einen Rückstand in eine Führung verwandeln und siegte so verdient, auch dank mehr Spielanteilen, mit 4:2.

 

Die Besten: Stefan Ehrentraud (ST) - SV Aspern

keiner - FC United Devils

 

Marco Wiedermann

 

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten


Transfers Wien
Fußball-Tracker

Meistgelesene Beiträge

Trainingslager buchen

Organisierte Trainingslager bei Ligaportal
buchen

Folge uns auf Facebook

Top Nachwuchs-Reporter

Top Live-Ticker Reporter