betboo - tipobet365 - yerli film izle

8:0 gegen United Devils - SZ Marswiese demütigt Rajcic-Elf!

Mit 8:0 zerlegte der SZ Marswiese im Heimspiel der 7. Runde der Oberliga B in Wien den FC United Devils. In einer einseitigen Begegnung waren die Hausherren von Beginn an überlegen und konnten ihre Überlegenheit auch in Tore ummünzen. Gleich dreimal an diesem Abend war Marswiese-Spieler Dominik Hayden erfolgreich. Am Ende musste die Mannschaft von Miroslav Rajcic froh sein, nicht noch höher verloren zu haben, denn Roman Hofstetter und sein Team ließen neben den Toren auch noch weitere Möglichkeiten auf einen deutlicheren Sieg aus. United Devils-Goalie und Kapitän Marcel Rihs sah in der Halbzeitpause wegen Kritik die Gelb-Rote Karte.

3:0-Pausenführung!

Von Beginn an waren die Hausherren überlegen, ließen den Gästen kaum Zeit zur Entspannung. Immer wieder agierte man über die Seiten, spielte sich gefährlich vors Tor. Nach knapp 20 Minuten eröffnete Dominik Hayden den Torreigen (22.). Nun begann die Offensivmaschinerie zu laufen. Marcus Filler erhöhte wenig später schon auf 2:0 und brachte Marswiese auf die Siegerstraße (24.). Doch man begnügte sich nicht mit der Führung sondern machte durch Patrick Sturm sogar noch das 3:0 vor der Pause (31.). Doch das war es noch nicht. United-Goalie Marcel Rihs sah bereits nach dem 3:0 wegen Kritik die Gelbe Karte, nach einer Unsportlichkeit kurz nach Abpfiff der ersten Halbzeit, durfte er gleich in der Kabine bleiben.

In Unterzahl chancenlos!

Mit einem Mann weniger konnte man natürlich im zweiten Durchgang nicht mehr entsprechend auf den ohnehin schon klaren Rückstand reagieren. So lief man schlussendlich in ein Debakel. Nach einer Stunde stellte Dominik Hayden mit seinem zweiten Treffer auf 4:0 (59.). Danach begnügten sich die Hausherren mit der Spielverwaltung ohne jedoch in Bedrängnis zu kommen oder gar ein Gegentor zu kassieren. Doch gegen Ende der Partie legte man noch einmal einen Zahn zu, der körperliche Verschleiß, der nur mehr zu zehnt agierenden Gäste, wurde immer deutlicher spürbar. Innerhalb von 5 Minuten bekam man weitere vier Treffer eingeschenkt. Paul Safar erhöhte auf 5:0 (81.), Dominik Hayden (83.) und Patrick Sturm (84.) hintereinander auf 7:0 und Patrick Amici (86.) vollendete den klaren Heimsieg.

Mit diesem 8:0 konnte man auch ein wenig die drei Niederlagen die man zuletzt hintereinander kassierte, gutmachen. United Devils war den Hausherren an diesem Tag nicht gewachsen, bleibt mit 36 Gegentoren nach 7 Runden weiterhin die Schießbude der Liga.

 

Die Besten:

SZ Marswiese: Dominik Hayden (ST), Patrick Sturm (MIT)

FC United Devils: -

 

Marco Wiedermann