Vereinsbetreuer werden

8:1 - Maccabi zerlegt Brigittenau!

Nach einem knappen 2:1-Auftaktsieg gelang dem SC Maccabi Wien ein sehenswerter 8:1-Heimsieg gegen den Aufsteiger der 1. Klasse B, FC Brigittenau. Bereits früh in der Partie war die Entscheidung schon gefallen, zur Pause stand es 6:1. Männer des Erfolges waren Darius Grega und Rijad Husic, die einen Doppelpack und sogar einen Hattrick verzeichnen konnten. Für die Gäste lief alles schief, was nur schieflaufen konnte.

Gemäßigter Start

Dabei sah es zu Beginn gar nicht nach einem derartigen Debakel für die Gäste aus. Zwar konnte Darius Grega nach nicht einmal 10 Minuten auf 1:0 stellen, doch in weiterer Folge war das Match ziemlich ausgeglichen. Ferdi Öztürk gelang nur 180 Sekunden später schon der Ausgleich (12.) - alles sah nach einem spannenden Spiel für die nächsten knapp 80 Minuten aus.

Offensive nimmt Fahrt auf

Doch damit war nach etwas mehr als 20 Minuten Schluss, die Offensiv-Power der Hausherren kam nun so richtig ins Rollen. Grega konnte nach gutem Zuspiel auf 2:1 stellen (22.), es sollte der Auftakt einer trefferreichen Viertelstunde sein. Kurze Zeit später erhöhte Rijad Husic schon auf 3:1 (28.). Die Gäste konnten sich in dieser Phase gegen die Angriffe, die auf sie zukamen, nicht mehr wehren. Erneut Husic mit dem 4:1, sorgte schon früh in der Partie für die Entscheidung (31.). Doch damit war es das noch nicht bis zur Halbzeit. Pieter Vestjens (35.) und Krystian Koller (38.) machten noch in den ersten 45 Minuten das halbe Dutzend voll.

Halbzeit zwei lockerer

Es war damit zu rechnen, dass Halbzeit zwei dann zum Schaulaufen der Gastgeber werden würde. Das Spiel lief nun weniger offensiv ab, die Gäste versuchten mit ihren begrenzten Mitteln, das Ergebnis nicht noch schlimmer werden zu lassen. Nach einer Stunde hieß es dann trotzdem 1:7, nachdem Husic seinen Hattrick schnüren konnte (60.). Danach gab es wenig Spektakuläres zu beobachten, erst in den Schlussminuten gelang dann auch noch Treffer Nummer 8: Ethan Huber stellte mit einem schönen Tor den 8:1-Endstand her (88.).

 

Torfolge: 1:0 Darius Grega (9.), 1:1 Ferdi Öztürk (12.), 2:1 Darius Grega (22.), 3:1 Rijad Husic (28.), 4:1 Rijad Husic (31.), 5:1 Pieter Vestjens (35.), 6:1 Krystian Koller (38.), 7:1 Rijad Husic (60.), 8:1 Ethan Huber (88.)

 

Die Besten:

SC Maccabi Wien: Darius Grega (ST), Rijad Husic (ST)

FC Brigittenau: keiner

 

MW

 

 

Werde Vereinsbetreuer und pflege Sponsoren-Logos, Spieler- und Funktionärsdaten ein!