Vereinsbetreuer werden

Maccabi auf Aufstiegskurs!

SC Maccabi Wien
Wollers Komet

Der SC Maccabi Wien machte am Wochenende einen wichtigen Schritt in Richtung Meistertitel und Aufstieg in die 2. Landesliga, führte Wollers Komet nach allen Regeln der Kunst mit 7:1 vor. An der Favoritenstellung ließ SC Maccabi Wien keine Zweifel aufkommen und trug gegen SC Wollers Komet einen Sieg davon. Das Hinspiel war mit einem 8:0 ganz zugunsten von Maccabi gelaufen.


Frühe Entscheidung

Die Hausherren wurden ihrer Favoritenrolle von Beginn an gerecht. Mio Soukup brachte den Spitzenreiter in der 15. Minute nach vorn. Für das 2:0 der Gastgeber zeichnete Leopold Gazic verantwortlich (18.). Mit dem 3:0 von Krystian Koller für SC Maccabi Wien war das Spiel eigentlich schon entschieden (25.). Der tonangebende Stil von Maccabi spiegelte sich in einer klaren Pausenführung wider.

Rot verhindert mögliche Aufholjagd

Dzemal Bejtovic beförderte das Leder zum 1:3 von Wollers Komet über die Linie (52.) und brachte Spannung ins Spiel. Die war jedoch kurze Zeit später wieder dahin. Patrick Fuchs sah nach einem Foul als letzter Mann die Rote Karte (56.). Das 4:1 für SC Maccabi Wien durch den anschließenden Elfmeter stellte Gazic sicher. Der fünfte Streich von Maccabi war Philipp Wanke vorbehalten (80.). Auch in der Nachspielzeit kannte SC Maccabi Wien keine Gnade. Justin Oghafua markierte den siebten Treffer (91.). Mit dem Spielende fuhr SC Maccabi Wien einen Kantersieg ein. Bereits vor dem Seitenwechsel war für SC Wollers Komet klar, dass gegen Maccabi heute kein Kraut gewachsen war.

Am nächsten Sonntag (23:00 Uhr) reist Maccabi zu SV Hirschstetten, gleichzeitig begrüßt SC Wollers Komet KSC/FCB Donaustadt auf heimischer Anlage.

Oberliga B: SC Maccabi Wien – SC Wollers Komet, 7:1 (3:0)

  • 91
    Justin Oghafua 7:1
  • 85
    Dominik Traunmueller 6:1
  • 80
    Philipp Wanke 5:1
  • 57
    Leopold Gazic 4:1
  • 52
    Dzemal Bejtovic 3:1
  • 25
    Krystian Koller 3:0
  • 18
    Leopold Gazic 2:0
  • 15
    Mio Soukup 1:0