Vereinsbetreuer werden

Royal Persia spielt mit KSC/FCB Donaust. Katz und Maus

KSC/FCB Donaust.
FC Royal Persia

FC Royal Persia fertigte KSC/FCB Donaustadt am Samstag nach allen Regeln der Kunst mit 5:0 ab. Royal Persia hatte vorab die besseren Karten. Ausgespielt hatte der Gast alle davon und die Partie erfolgreich beendet. Das Hinspiel fand nach umkämpften 90 Minuten mit FC Royal Persia einen knappen 3:2-Sieger.


Starke Gäste

Royal Persia erwischte einen Blitzstart ins Spiel. Iman Ajdari traf in der sechsten Minute zur frühen Führung. Durch ein Eigentor von KSC/FCB Donaust. verbesserte FC Royal Persia den Spielstand auf 2:0 für sich (22.). Mit dem 3:0 von Ajdari für Royal Persia war das Spiel eigentlich schon entschieden (32.). Das überzeugende Auftreten von FC Royal Persia fand Ausdruck in einer klaren Halbzeitführung.

Souveräner Auftritt

Kurz nach Wiederanpfiff war die Partie für Christian Koren (Donaustadt) nach Gelb-Rot zu Enden. Mit dem 4:0 durch Daniel Faily schien die Partie bereits in der 51. Minute mit Royal Persia einen sicheren Sieger zu haben. Auch in der Nachspielzeit kannte FC Royal Persia keine Gnade. Pouya Noury markierte den fünften Treffer (91.). Am Ende fuhr FC Royal Persia einen deutlichen Sieg ein. Dabei demonstrierte Royal Persia bereits in Hälfte eins großes Leistungsvermögen, als man Donaustadt in Grund und Boden spielte.

KSC/FCB Donaustadt muss sich ohne Zweifel um die eigene Abwehr kümmern. Im Schnitt kassierte das Team mehr als zwei Gegentreffer pro Spiel. Gegen Ende der Spielzeit weiß der Gastgeber die Abstiegsränge hinter sich. In der Verteidigung von KSC/FCB Donaust. stimmt es ganz und gar nicht: 54 Gegentreffer musste sie in dieser Saison bereits hinnehmen. Mit nun schon 15 Niederlagen, aber nur sechs Siegen und zwei Unentschieden sind die Aussichten von Donaustadt alles andere als positiv. KSC/FCB Donaustadt ließ im Tableau zuletzt Federn, nachdem man in den vergangenen sechs Spielen keinen Sieg eingefahren hatte.

Kurz vor Saisonende belegt Royal Persia mit 52 Punkten den dritten Tabellenplatz. 90 Tore – mehr Treffer als FC Royal Persia erzielte kein anderes Team der Oberliga B. Nur dreimal gab sich Royal Persia bisher geschlagen. FC Royal Persia erfüllte zuletzt die Erwartungen und verbuchte aus den jüngsten fünf Partien zehn Zähler.

Nächster Prüfstein für KSC/FCB Donaust. ist Rennweger SV auf gegnerischer Anlage (12.06.2022). Royal Persia misst sich zur selben Zeit mit SC Wollers Komet.

Oberliga B: KSC/FCB Donaustadt – FC Royal Persia, 0:5 (0:3)

  • 91
    Pouya Noury 0:5
  • 51
    Daniel Faily 0:4
  • 32
    Iman Ajdari 0:3
  • 22
    Eigentor durch Martin Moedlagl 0:2
  • 6
    Iman Ajdari 0:1