Vereinsbetreuer werden

Essling macht Titelrennen nochmal spannend!

SV Essling
SC Maccabi Wien

Es war das Spitzenspiel der Liga und das meisterschaftsentscheidende Match in dieser Saison. SVE gewann das Sonntagsspiel gegen Maccabi mit 3:1 und reduzierte den Rückstand in der Tabelle zwei Runden vor Schluss auf zwei Zähler. Vor dem Match war man von einer Begegnung zweier ebenbürtiger Mannschaften ausgegangen. Nach 90 Minuten hatte schließlich SV Essling die Nase vorn. In der Hinrunde hatte SVE im Auswärtsspiel bei SC Maccabi Wien einen 1:0-Erfolg errungen.


Essling mit verdienter Pausenführung

Für die Hausherren war von Beginn an klar, dass man die letzte Chance auf einen möglichen Aufstieg in die 2. Landesliga auf jeden Fall wahrnehmen wollte. Zur Pause führte man verdient, ein Doppelschlag kurz davor hatte dafür gesorgt. SV Essling ging durch Patrick Hofecker in der 39. Minute in Führung. Als manch einer bereits mit den Gedanken in der Halbzeit war, besorgte Daniel Kirchner auf Seiten des Heimteams das 2:0 (41.). Mit der Führung für SVE ging es in die Halbzeitpause.

Spannung bis zum Schluss

Kurz nach Wiederanpfiff wurde es aber wieder richtig spannend. In der 48. Minute brachte Darius Grega den Ball im Netz von SV Essling unter. Danach versuchten die Gäste den Ausgleich zu erzwingen, kamen auch zu Möglichkeiten. In der Schlussphase mussten sie hinten aufmachen. Das führte zu jede Menge Platz für Essling. Es waren nur noch wenige Augenblicke zu spielen, als Manuel Czapka für einen Treffer sorgte (94.). Am Schluss schlug SVE Maccabi vor eigenem Publikum und rief dabei eine souveräne Leistung ab.

Das Konto von SV Essling zählt mittlerweile 60 Punkte. Damit steht SVE kurz vor Saisonende auf einem starken zweiten Platz, hat nur mehr zwei Zähler Rückstand auf Platz 1. Wer SV Essling besiegen will, muss vor allem ein Rezept finden, die Hintermannschaft in Bedrängnis zu bringen. Erst 15 Gegentreffer kassierte SVE. Nur zweimal gab sich SV Essling bisher geschlagen. 15 Spiele währt bereits die Serie, in der SVE ungeschlagen ist.

Mit 62 Zählern führt SC Maccabi Wien das Klassement der Oberliga B zwar weiterhin an, doch in den zwei ausstehenden Runden, ist kein Platz für weitere Ausrutscher. Die gute Bilanz des Gasts hat einen Dämpfer bekommen. Insgesamt sammelte Maccabi bisher 20 Siege, zwei Remis und zwei Niederlagen. SC Maccabi Wien baut die Mini-Serie von drei Siegen nicht aus.

Während SV Essling am nächsten Sonntag bei KSC/FCB Donaustadt gastiert, duelliert sich Maccabi zeitgleich mit SV Aspern.

Oberliga B: SV Essling – SC Maccabi Wien, 3:1 (2:0)

  • 94
    Manuel Czapka 3:1
  • 48
    Darius Grega 2:1
  • 41
    Daniel Kirchner 2:0
  • 39
    Patrick Hofecker 1:0