Mit Ligaportal auf Fußballreisen zu Europas Top-Klubs

Spitzenspiel geht an Vienna Amateure!

SV Essling
First Vienna FC Amat.

"Es ist zwar eine Niederlage geworden, das Match hätte aber auch 4:4 ausgehen können." Für Horst Gruber war die Leistung seiner Mannschaft SV Essling trotz 1:4-Niederlage gegen First Vienna FC 1894 Amateure eine gute. Die Gäste erwischten einen klar besseren Start, damit war der Sieg fast schon besiegelt, obwohl man in Halbzeit zwei nochmal ordentlich Glück brauchte.


0:3 zur Pause

SVE geriet schon in der neunten Minute in Rückstand, als Marcel Tanzmayr das schnelle 1:0 für First Vienna FC Amat. erzielte. Bereits in der elften Minute erhöhte Vienna Amat. durch Luca Edelhofer den Vorsprung. Mit dem 3:0 von Marcel Tanzmayr für die Gäste war das Spiel eigentlich schon entschieden (37.). "Die Mannschaft hat da auch nicht ganz gewusst, wie sie reagieren soll, weil sie solche Situationen auch noch nicht oft erlebt hat", beschreibt Gruber die Momente nach dem 0:3. Der dominante Vortrag von First Vienna FC 1894 Amat. im ersten Spielabschnitt zeigte sich an der deutlichen Halbzeitführung.

Dreimal Alu verhindern Remis

In Halbzeit zwei waren die Hausherren dann klar die bessere Mannschaft, hatten mehr vom Spiel und etliche gute Möglichkeiten. Trotzdem trafen wieder die Gäste. Edvin Ramic überwand den gegnerischen Schlussmann zum 4:0 für First Vienna FC Amat. (61.). Gleich dreimal traf die Gruber-Elf die Stange, doch nur Nuri Kilic konnte die Kugel versenken. Er erzielte in der 72. Minute den Ehrentreffer für SV Essling. Am Ende punktete Vienna Amat. dreifach bei SVE.

Horst Gruber (SV Essling):

"Wir haben zwar deutlich verloren aber das Spiel hätte auch 4:4 ausgehen können. Das 0:3 zur Pause ging in Ordnung, Respekt an die Vienna, die mit ihren guten jungen Spielern ein enormes Tempo gegangen sind. Unsere Jungs taten sich nach dem 0:3 ein wenig schwer. Nach der Pause aber hatten wir gleich dreimal Pech bei Alutreffern. Diese Niederlage kann passieren, ich sehe da keinen großen Beinbruch."

Nur einmal gab sich SV Essling bisher geschlagen.

Mit dem Erfolg in der Tasche rutschte First Vienna FC 1894 Amat. im Klassement nach vorne und belegt jetzt den zweiten Tabellenplatz. Prunkstück von First Vienna FC Amat. ist die Defensivabteilung, die im bisherigen Saisonverlauf erst sieben Gegentreffer kassierte – Liga-Bestwert. Die bisherige Spielzeit von Vienna Amat. ist weiter von Erfolg gekrönt. First Vienna FC 1894 Amat. verbuchte insgesamt fünf Siege und zwei Remis und musste erst eine Niederlage hinnehmen. In den letzten fünf Partien rief First Vienna FC Amat. konsequent Leistung ab und holte zehn Punkte.

SVE stellt sich am Sonntag (16:00 Uhr) bei SV Marianum vor, einen Tag vorher und zur selben Zeit empfängt Vienna Amat. FC Mauerwerk Immo 1b.

Oberliga B: SV Essling – First Vienna FC 1894 Amat, 1:4 (0:3)

  • 72
    Nuri Kilic 1:4
  • 61
    Edvin Ramic 0:4
  • 37
    Marcel Tanzmayr 0:3
  • 11
    Luca Edelhofer 0:2
  • 9
    Marcel Tanzmayr 0:1