betboo - tipobet365 - yerli film izle

Arbeitssieg über Admira Technopool – Favoritner AC startet mit Dreier in neue Saison

Dem Favoritner AC ist der Start in die neue Spielzeit der Wiener Stadtliga gelungen. Im Heimspiel gegen Admira Technopool erkämpften sich die Hausherren einen 1:0-Erfolg. In einer typischen Erstrundenpartie agierten beide Mannschaften lange auf Augenhöhe und lieferten sich einen ausgeglichenen Schlagabtausch. Für Admira Technopool, die vom Papier her als Favorit galten, war das Ergebnis am Ende enttäuschend. Vergangene Saison hatte man die Saison noch als Tabellenzweiter abgeschlossen.

 

 

Wenig Chancen in Halbzeit eins

 

Das Spiel begann zaghaft und beiden Mannschaften war die nicht vorhandene Sicherheit am ersten Spieltag noch anzumerken. Sowohl der Favoritner AC, als auch Admira Technopool kamen zu Halbchancen, richtig gefährlich wurde es allerdings selten. So war es letztlich bezeichnend, dass es mit einem 0:0 in die Pause ging. Der Sektionsleiter des Favoritner AC Alexander Ellerich resümierte nach der Partie: „Man hat heute gemerkt, dass es das erste Saisonspiel ist. So ein Verlauf ist typisch. Wir sind aber dann immer besser ins Match hineingekommen. Die Mannschaft hat kämpferisch eine gute Leistung gezeigt.“

 

Freistoßtor entscheidet Partie

 

Tatsächlich wurde die Partie in Hälfte zwei besser und der Favoritner AC spielte nun direkter und schneller nach vorn. Der Mannschaft von Trainer Jürgen Novara war nun der Siegeswillen anzumerken, doch auch Admira Technopool steckte nicht auf. Es war klar, dass in diesem Match das erste von enormer Wichtigkeit sein würde. Dies fiel schließlich in Minute 75 für den Favoritner AC. Die Gastgeber nutzen eine Freistoßsituation, um mit 1:0 in Führung zu gehen. Mustafa Atik konnte sich dabei in die Torschützenliste eintragen und das erste Saisonstor für seine Mannschaft erzielen. Der Treffer sollte letztendlich auch zum Sieg reichen, da der Favoritner AC die 1:0-Führung über die Zeit brachte. Zwei Minuten vor Schluss sah Admira Technopools Yannic Akinyosoye wegen grobem Foulspiels noch die Rote Karte. „Das war heute ein typischer Arbeitssieg. Verbessern kann man natürlich immer noch einige Dinge, aber wir sind sehr froh mit drei Punkten in die Saison gestartet zu sein. Die Mannschaft hat sich das heute auch verdient“, so Ellerich weiterhin.

S2F: Bitcoin auf dem Weg zu 100.000 $ bis Ende 2021?

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten


Transfers Wien

Fußball-Tracker

Meistgelesene Beiträge
Fußball-Tracker

Folge uns auf Facebook

Top Nachwuchs-Reporter
Top Live-Ticker Reporter