Mit Ligaportal auf Fußballreisen zu Europas Top-Klubs

Wiener Stadtliga

Leistungsgerechtes Remis zum Auftakt im Spiel zwischen Sportunion Mauer und dem Gersthofer SV

Vor heimischer Kulisse hat am Samstag für den Tabellenachten Sportunion Mauer die Rückrunde gestartet. In der 16. Runde hat der Abstiegsgefährdete Gersthofer SV, die am 13. Tabellenplatz überwintert haben, gewartet. Das Spiel wurde bei frostigen Wetterverhältnissen angepfiffen. Vor knapp 50 Zuschauern entwickelte sich eine über weite Strecken ausgeglichene chancenarme Partie. Beide Teams haben es in der ersten Hälfte verabsäumt im letzten Drittel gefährlich zu werden. In Hälfte zwei wurde die Partie wesentlich interessanter. So gingen die Gäste in der 60. Minute in Führung doch Sportunion Mauer konnte noch eine Viertel Stunde vor Schluss für den verdienten Ausgleich sorgen. In den Schlussminuten wurde es am Feld durch einen Ausschluss in der Nachspielzeit rasant. Am Endergebnis änderte es jedoch nichts und so teilte man sich die Punkte im ersten Spiel der Rückrunde.

 

Denin Matoruga sorgt für die Führung der Gäste

In der ersten Hälfte trifft keine der beiden Mannschaften ins Tor und so ging man mit einem 0:0 in die Kabinen. Die erste Hälfte plätscherte lange vor sich hin. Das Spiel ist taktisch geprägt und es gibt viele Zweikämpfe. Nach dem Seitenwechsel gingen beide Mannschaften unverändert in die zweite Hälfte. In der 60. Spielminute sorgt Denin Matoruga mit seinem vierten Saisontor überraschend für die Führung der Gäste. Die Gersthofer fanden nach der Führung auch noch zwei hochkarätige Kontermöglichkeiten vor und hätten so den Sack zum ersten Auswärtssieg in der Saison zu machen können. „Da müssen wir unseren Torhüter Stefan Stech ein großes Lob aussprechen, der zweimal im eins gegen eins Duell als Sieger herausgegangen ist und uns so im Spiel gehalten hat“, lobt der Trainer von Sportunion Mauer Peter Weingartmann seinen Torhüter.

Sportunion Mauer gelingt der Ausgleich

Sportunion Trainer Peter Weingartmann reagierte und brachte mit Francesco Rosa eine frische Offensivkraft auf das Feld. Die Sportunion Mauer setzte nochmals alles daran um eine Auftaktpleite zu verhindern und hauten nach dem Gegentor alles nach vorne. In der 75. Minute traf dann Joker Rosa zum verdienten Ausgleich. Der Sportunion Trainer zieht zum ersten Spiel im Frühjahr folgendes Fazit: „Wir sind in der zweiten Halbzeit gut ins Spiel gekommen, mussten aber das Tor hinnehmen. Durch unseren Doppeltausch haben wir einen Impuls nach vorne gesetzt und hatten einige Chancen zum Sieg. Grundsätzlich können wir aber mit dem Punkt ganz gut leben auch wenn wir uns wesentlich mehr vorgenommen haben.“ Zum Schluss gab es noch eine Gelb-Rote Karte gegen den Gersthofer Vlenard Bojku wegen zu hartem Einsteigen. Die Gäste konnten damit in der Liga erst zum zweiten Mal in der Ferne punkten.

 

Tracker: Willst du deine Geschwindigkeit, die Anzahl der Sprints und die Distanz messen?



Kommentare powered by Disqus
Transfers Wien
Fußball-Tracker

Trainingslager buchen

Organisierte Trainingslager bei Ligaportal
buchen

Top Nachwuchs-Reporter

VIP-Banner Hello Again

your smart connection with customers - hello again entwickelt maßgeschneiderte Apps zur digitalen Kundenbindung

Top Live-Ticker Reporter