betboo - tipobet365 - yerli film izle

SC Ostbahn tritt auf der Stelle und verliert gegen Mauer

In der 10. Runde der Wiener Stadtliga empfang SC Ostbahn XI die Sportunion Mauer. Nach dem Sieg in der Vorwoche gegen SR Fach Donaufeld, muss der SC Ostbahn XI eine Niederlage einstecken. In einem torreichen Spiel gewinnen die Gäste mit 3:4 (1:1). Sportunion Mauer steht vorläufig mit 9 Punkten aus zehn Spielen auf dem 13. Tabellenplatz. SC Ostbahn XI steht nach der Niederlage mit 7 Punkten auf dem vorletzten Tabellenplatz.

 

Erstes Tor nach 14 Minuten

In den ersten 15 Minuten des Spiels agierte Union Mauer sehr spielbestimmend und die Mannschaft von Robert Popovits ging verdient in Führung. In der 14. Minute unterlief der Defensive der Heimischen ein fataler Fehlpass, der die Führung für Mauer bescherte. Thomas Csobadi schließt in der 14. Minute ein Umschaltspiel perfekt ab und sorgt für die Führung der Gäste.

Ostbahn übernimmt das Kommando

Union Mauer ruht sich etwas auf dem Vorsprung aus. SC Ostbahn XI wird stärker übernimmt zunehmend die Kontrolle. Das Team von Neo-Trainer Vedran Stojak kreiert eine Chance nach der anderen, doch der Ausgleich möchte nicht gelingen. Kurz vor der Pause, ist es Dennis Ilic, der für den verdienten Ausgleich sorgt. Ilic schließt, in der 41. Minute, nach einem abgewehrten Eckball mustergültig ins Eck ab. Halbzeitstand: 1:1.

Elfmeter nach Wiederanpfiff

Die Mannschaften waren, nach der Halbzeitpause, erst kurz spielend auf dem Platz zurück, als der Schiedsrichter auf Elfmeter entschied. Elfmeter für Union Mauer, Marcel Kracher tritt an und verwandelt eiskalt. Mauer führt 1:2. Beide Mannschaften spielen gut nach vorne und können immer wieder gefährlich vor dem gegnerischen Tor in Erscheinung treten, aber wieder ist es das Team von Mauer, das trifft. In der 58. Minute schnürt Marcel Kracher seinen Doppelpack und trifft nach einem Eckball zum 1:3.

Ostbahn XI kommt zurück

Die Moral der Spieler von Vedran Stojak ist lobenswert. Trotz einem zwei-Tore-Rückstand geben sie sich nicht auf, spielen weiterhin guten Fußball und werden belohnt. In der 74. Minute trifft Aliji Nagip zum Anschlusstreffer, ehe Artan Selimi in der 81. Minute den Auslgeich besorgt. Beide Tore fallen nach schönen Einzelleistungen beider Spieler und bringen den SC Ostbahn XI zurück in die Partie.

Nachspielzeit bringt einen Sieger

90 Minuten sind gespielt, wir befinden uns in der dritten Minute der Nachspielzeit und im letzten Angriff des Spiels. Union Mauer hat eine Standardsituation, Ostbahn XI kann nicht gut genug klären und Felix Langbrucker sorgt für Jubelschreie bei den Gästen. Langbrucker trifft zum 3:4. Wenig später pfeift der Schiedsrichter ab. SC Ostbahn XI verliert unglücklich mit 3:4 gegen Union Mauer.

Neo SC Ostbahn XI Trainer Vedran Stojak meint nach dem Spiel: „Eine sehr unglückliche Niederlage. Es ist sehr schade, da wir eine sehr gute Leistung gezeigt haben.“

 

Jürgen Liebhart

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten