Mit Ligaportal auf Fußballreisen zu Europas Top-Klubs

Wiener Stadtliga

Torreiches Unentschieden in Mannswörth – SC Mannswörth macht einen 0:2 Rückstand wett

In der 13. Runde der Wiener Stadtliga empfing SC Mannswörth Post SV. In einem torreichen und intensiven Spiel trennen sich beide Teams 3:3 (0:2). Dabei kann SC Mannswörth einen 0:2 Rückstand nach der Pause egalisieren und kurz vor Schluss erneut ausgleichen. Post SV steht mit 13 Punkten auf dem 12. Tabellenplatz, während SC Mannswörth weiterhin den 3. Tabellenrang, mit 25 Punkten hütet.

 

Mannswörth verschläft die 1. Halbzeit

SC Mannswörth startet denkbar unglücklich und schlecht in die Partie. Bereits nach zwei Minuten gerät die Prochaska Elf in Rückstand. In der 2. Minute trifft Mladen Pejic nach einem Eckball zum 0:1. Post SV ist klar besser, spritziger und aggressiver in den Zweikämpfen. In der 22. Minute erhöht Almir Mujkic nach einem Gestocher auf 0:2.

Kabinenpredigt bringt Umschwung

In der Halbzeitpause muss SC Mannswörth Trainer Wolfgang Prochaska die richtigen Worte gefunden haben, denn die Mannschaft um Goalgetter Andreas Buger zeigt nun ein vollkommen anderes Gesicht. In der 50. Minute gelingt Nemanja Dabic nach einem Eckball per Kopf der Anschlusstreffer, ehe in der 74. Minute Andreas Buger nach einer wunderschönen Aktion volley zum 2:2 Ausgleich trifft. Mit dem Anstoß gerät SC Mannswörth jedoch erneut in Rückstand. In der 75. Minute trifft Almir Mujkic mit einem sehenswerten Schuss zum 2:3.

Ausgleich fällt in der 90. Minute

SC Mannswörth probiert alles und wird schließlich in der 90. Minute belohnt. Michael Reitsamer muss die Notbremse ziehen, Rote Karte für Reitsamer und Elfmeter für Mannswörth. Andres Buger tritt an und verwandelt zum 3:3. Es bleibt dabei. SC Mannswörth und Post SV trennen sich 3:3.

Analyse von Wolfgang Prochaska

SC Mannswörth Trainer Wolfgang Prochaska meint nach dem Spiel: „Wir haben die erste Halbzeit total verschlafen. Wir sind früh in Rückstand geraten und allgemein hat in der ersten Hälfte nicht viel zusammengepasst. Die zweite Halbzeit war komplett anders, da haben wir wieder Moral gezeigt und sind immer wieder zurückgekommen. Am Ende war es ein gerechtes Remis.“

Jürgen Liebhart

 

Tracker: Willst du deine Geschwindigkeit, die Anzahl der Sprints und die Distanz messen?



Kommentare powered by Disqus
Transfers Wien
Fußball-Tracker

Trainingslager buchen

Organisierte Trainingslager bei Ligaportal
buchen

Top Nachwuchs-Reporter

VIP-Banner Hello Again

your smart connection with customers - hello again entwickelt maßgeschneiderte Apps zur digitalen Kundenbindung

Top Live-Ticker Reporter