betboo - tipobet365 - yerli film izle

Wiener Stadtliga

1:0 in letzter Minute - Fach-Donaufeld gelingt später Sieg!

Die 19. Runde der Wiener Stadtliga brachte für die bisher im Frühjahr noch ungeschlagenen Mannen von Fach-Donaufeld mit Trainer Gustav Thaler einen weiteren Sieg. Diesmal gelang ein verdienter, wenn auch glücklicher, 1:0-Auswärtserfolg gegen SK Slovan HAC. Es ging vor allem in Halbzeit zwei in beide Richtungen, einen Elfmeter gegen sich konnte man abwehren, um dann in Minute 89 zuzuschlagen. Damit gelang der 3. Sieg im 4. Spiel im Frühjahr.

Ausgeglichener erster Durchgang!

Fach-Donaufeld begann sehr engagiert und druckvoll, hatte zunächst jedoch nicht mehr als gute Ansätze in der Offensive. Die wieder einmal sehr souveräne Abwehrreihe der Gäste wurde vom SK Slovan HAC zumindest in Halbzeit eins nicht besonders gefordert. Donaufeld selbst hatte dann ab Minute 25 zwei bis drei gute Chancen bis zum Halbzeitpfiff. Slovan-Torwart Dalibor Grujic hatte jedoch seine zumeist seine Finger im Spiel und konnte seiner Mannschaft das 0:0 zur Pause sichern.

Slovan spielt in Halbzeit zwei munter mit!

Nach dem Wiederanpfiff unternahmen die Hausherren wesentlich mehr als noch vor der Pause. Sie wurden vorallem bei Eckbällen sehr gefährlich, die großen Innenverteidiger sorgten dabei immer wieder für Unruhe. Nach 54 Minuten musste Thaler verletzungsbedingt wechseln. Marco Csitkovits musste nach einem unglücklichen Zweikampf mit einer Schulterverletzung ausgetauscht werden. Nach 60 Minuten zeigte Schiedsrichter auf den Punkt und gab Elfmeter für Slovan HAC. Doch Donaufeld-Torhüter Matej Mydla hielt den gut geschossenen Strafstoß von Gacic. Das war die riesige Möglichkeit auf die Führung für die Hausherren.

Lucky Punch in Minute 89!

So war das Spiel weiterhin offen und auch ausgeglichen. Beide Mannschaften schienen sich mit dem Unentschieden zufrieden zu geben. So waren 89 Minuten gespielt, als sich Sinan Apaydin nach einem guten Doppelpass in Position brachte und mit einem platzierten Schuss das späte und wichtige 1:0 für die Gäste erzielte. In der Folge hatte Slovan keine Möglichkeit mehr den Ausgleich zu erzielen und Fach-Donaufeld durfte sich über den nächsten zu Null Sieg freuen.

Gustav Thaler (Trainer Fach Donaufeld) nach dem glücklichen Sieg:

"Heute hat man gesehen, dass man niemals aufgeben darf. Wir hatten einen Elfmeter gegen uns, den wir abwehren konnten und haben dann selber in letzter Minute noch den Siegestreffer erzielen können. Logischerweise muss man von einem glücklichen Sieg sprechen, wenn man so kurz vor Schluss den entscheidenden Treffer macht. Ich bin jedoch der Meinung, dass wir über das ganze Spiel gesehen die bessere Mannschaft waren und der Erfolg somit zwar glücklich aber auch verdient war. Mit dem Frühjahr muss man angesicht von 3 Siegen und 1 Unentschieden aus 4 Spielen mehr als zufrieden sein."

Die Besten: Gacic (MIT), Adamovic (ST) - Slovan HAC

Sinan Apaydin (ST), Oliver Kascha (MIT) - Fach-Donaufeld

 

Marco Wiedermann

 

DAZN: Champions & Europa League, Premier League live - jetzt Gratismonat starten