betboo - tipobet365 - yerli film izle

1:0-Auswärtserfolg für Donaufeld bei Union Mauer!

In der 22. Runde der Meisterschaft in der Wiener Stadtliga empfing die Union AC Mauer die im Frühjahr bärenstark spielenden Jungs von Fach-Donaufeld-Trainer Gustav Thaler. Nach dem kleinen Rückschlag für die Gäste in der vergangenen Woche, als man sich nach einer ebenfalls starken Leistung zuhause dem Tabellenführer Wiener Viktoria knapp beugen musste, fand man diesmal wieder in die Erfolgsspur zurück. Am Ende stand ein mehr als verdienter 1:0-Auswärtssieg für die Mannschaft von Fach-Donaufeld zubuche.

Überlegene Gäste in Halbzeit eins!

Vor allem zu Beginn des Spiels waren die Gäste ganz klar überlegen. Die Union, die für gewöhnlich sehr heimstark ist, tat sich irrsinnig schwer am Spiel teilzunehmen und sich Chancen herauszuspielen. Immer wieder wurden sie von der Truppe von Gustav Thaler, der diesmal auf seinen Kapitän Oliver Kascha aufgrund einer Gelbsperre verzichten musste, früh angepresst und verloren so früh den Ball. Chancen waren zwar auf beiden Seiten eher Mangelware, doch traute man wenn dann eher den Gästen einen möglichen Führungstreffer zu. Dieser fiel dann auch nach 37 Minuten. Nach einer schönen Aktion auf der rechte Seite spielte Burak Tabaktas in die Mitte und dort stand Sinan Apaydin goldrichtig und erzielte den 1:0-Führungstreffer für die Gäste. Es war das 6. Saisontor für den jungen Stürmer.

Donaufeld spielt Sieg sicher nach Hause!

Dass sich die Gäste in weiterer Folge der Begegnung  und dann vor allem nach der Pause nicht allzu sehr davor fürchten mussten einen Gegentreffer einzufangen, lag zum einen an den harmlosen Hausherren und zum anderen an der eigenen im Frühjahr in Hochform agierenden Verteidigung. Außer einer Halbchance gelang der Mannschaft von Trainer Mag. Robert Popovits nichts und so brachte Fach-Donaufeld den Sieg nach knapp 93 Minuten locker in trockene Tücher. Im Frühjahr hält man nun nach 7 Spieltagen bei 5 Siegen, 1 Unentschieden und 1 Niederlage. Man holte in diesen 7 Runden mit 16 Punkten beinahe so viele Zähler wie im gesamten Herbst-Durchgang (17). Dies spricht für die ausgezeichnete Arbeit die Trainer Thaler und sein Trainer-Team beim Tabellensiebenten leisten. Mit ähnlichen Leistungen sollte die eine oder andere Verbesserung in der Tabelle noch möglich sein.

Gustav Thaler (Trainer Fach-Donaufeld) nach dem neuerlichen Sieg:

"Ein völlig verdienter Sieg meiner Mannschaft, der durchaus auch deutlicher hätte ausfallen können. Wir hatten zwar so wie der Gegener nicht allzu viele Tormöglichkeiten, doch hätte es durchaus auch 2 oder 3 Tore durch uns geben können. Wie wir im Frühjahr spielen macht mich sehr glücklich, alle ziehen im Training voll mit und sind in jedem Match voll konzentriert. Letzte Woche haben wir gegen die Viktoria eine sehr gute Leistung gezeigt, leider unglücklich knapp verloren. Diesmal haben wir knapp gewonnen, Glück und Pech gleichen sich in der Saison aus. Platz 4 oder 5 in der Tabelle halte ich noch für realistisch, wir möchten alles dafür geben um diese Ränge noch zu erreichen."

Die Besten: keiner - Union AC Mauer

Sinan Apaydin (Stürmer) - Fach-Donaufeld

 

Marco Wiedermann

 

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten