betboo - tipobet365 - yerli film izle

Wiener Stadtliga

2:1 - Knapper Heimsieg der Union gegen Ostbahn XI!

Die 25. Runde der Wiener Stadtliga brachte die Begegnung Union AC Mauer gegen SC Ostbahn XI im 23. Wiener Gemeindebezirk. Das Spiel, welches von den äußeren Einflüssen wie dem anhaltenden Regen der letzten Tage ein wenig beeinträchtigt war, brachte vor knapp 100 Zuschauern mit den Hausherren einen knappen Sieger in einer engen Begegnung hervor. So konnte sich Heimtrainer Mag. Robert Popovits über ein gelungenes Heimspiel freuen.

 

Ausgeglichene Begegnung im ersten Durchgang!

Die erste Halbzeit wurde von beiden Mannschaften engagiert bestritten. Sowohl die Hausherren als auch die Gäste, mit Trainer Igor Jovic versuchten das Spiel an sich zu reißen. Beide Mannschaften wollten durch einen Erfolg frühestmöglich nichts mehr mit dem Thema Abstieg zu tun haben. Normalerweise lähmt einen ein solcher Druck, doch in diesem Fall beflügelte es scheinbar beide Teams. Den Zusehern bot sich ein gutes Spiel. Nach knapp einer halben Stunde klingelte es dann innerhalb kürzester Zeit dann gleich zweimal und zwar jeweils auf einer Seite. Zunächst brachte Daniel Kogler sein Team in Minute 30 nach einem schönen Spielzug über die Seite in Führung. Aus dem Feiern offensichtlich noch nicht wirklich herausgekommen, war man beim darauffolgenden Angriff der Gäste nicht wirklich geordnet. Diese Unordnung nutzte Emre Babuscu zum schnellen Ausgleich für das Team von Igor Jovic (31.). Bis zur Pause passierte dann nicht mehr allzu viel, deshalb ging es mit diesem Zwischenstand auch in die Kabine.

Siegestreffer nach dem Seitenwechsel!

Nach dem Seitenwechsel waren beide Mannschaften zunächst darauf bedacht keinen Gegentreffer zu erhalten. Man merkte dann doch die Wichtigkeit der Partie. In der 58. Minute erlöste Felix Langbruckner dann sich und sein Team mit dem wichtigen 2:1. Es war der 2. Saisontreffer für Langbruckner in der laufenden Saison und ein umso wichtigerer. Denn von diesem Schlag erholten sich die Gäste in der Folge nicht mehr. Zwar versuchten sie verbissen, nochmal ins Spiel zurückzukommen, doch die Hausherren agierten zu geschickt in der Abwehr und ließen deshalb kaum noch Chancen für die Gäste zu. So blieb es bei einem knappen aber verdienten 2:1-Heimerfolg für die Popovits-Elf.

Durch den Erfolg konnten sich Union AC Mauer von den letzten drei Mannschafen ein wenig absetzen, der Vorsprung auf Schlusslicht FV Wien Floridsdorf beträgt nun 7 Punkte. Ostbahn hingegen muss noch aufpassen, sich nicht plötzlich mitten im Abstiegskampf wiederzufinden. Sowohl ASV 13 als auch Floridsdorf befinden sich zwar in keiner überragenden Form, doch sollte man vorsichtig sein, den Vorsprung von 4 Punkten nicht zu verspielen.

 

Die Besten: Daniel Kogler (ST), Felix Langbruckner (MIT) - Union AC Mauer

Emre Babuscu (MIT) - SC Ostbahn XI

 

Marco Wiedermann

 

DAZN: Champions & Europa League, Premier League live - jetzt Gratismonat starten


Transfers Wien

Folge uns auf Facebook

Top Nachwuchs-Reporter

Top Live-Ticker Reporter