betboo - tipobet365 - yerli film izle

Wiener Stadtliga

7:0 gegen Floridsdorf - Gerasdorf schießt Schlusslicht ab!

Zu einem Kantersieg schoss sich SV Gerasdorf- Stammersdorf im Heimspiel der 28. Runde der Wiener Stadtliga gegen den Tabellenletzten FV Wien Floridsdorf. Die Begegnung war über weite Strecken eine sehr einseitige. Gerasdorf spielte sich in einen Rausch, während die Gäste chancenlos mitansehen musste, wie sich die Chancen auf einen Klassenverbleib zusehends verschlechtern. Selbst erlitt man eine herbe 0:7-Niederlage und der direkte Konkurrent um den Klassenerhalt, ASV 13, siegte zuhause gegen SV Donau.

Gerasdorf mit rollenden Angriffen!

Die Mannschaft von Werner Hasenberger wollte gleich ab Beginn des Spiels für klare Verhältnisse sorgen und seiner klaren Favoritenrolle gerecht werden. Man spielte druckvoll nach vorne und ließ der Mannschaft von Trainer Mag. Vinzenz Jager kaum Möglichkeiten sich zu befreien. Immer wieder rollte sofort der nächste Angriff. In Minute 12 war es auch soweit. Florian Himler stellte früh auf 1:0 für die Hausherren, nach der starken Anfangsphase eine verdiente Führung. Auch danach war stets die Feldüberlegenheit der Hasenberger-Elf zu erkennen, jedoch dauerte es bis zur 38. Minute bis nach einer schönen Kombination Florian Himler seinen Doppelpack schnüren konnte. Und nur 4 Minuten später fiel das 3:0. Lukas Wallner entschied mit seinem Treffer die Begegnung bereits vor dem Halbzeitpfiff (42.).

Auch zweiter Durchgang klare Angelegenheit!

Nach Wiederanpfiff ging es munter weiter mit dem Toreschießen. Roman Holzgethan verwandelte in Minute 53 einen Strafstoß locker zum 4:0. 20 Minuten später fiel das 5:0. Florian Himler erzielte seinen dritten Treffer nach einem Angriff über die linke Seite völlig freistehend. Die Gäste konnten einem mittlerweile leid tun, doch Gerasdorf-Stammersdorf hatte keine Gnade. Insbesondere Florian Himler, der auch noch ein viertes Mal traf (89.). Davor sorgte bereits Bernharf Ebinger für das halbe Dutzend Gegentore für das Schlusslicht der Wiener Stadtliga (84.). Danach war das Spiel für Floridsdorf endlich überstanden, Mann des Spiels war ganz klar Florian Himler.

Mit nun 37 Punkten setzt sich Gerasdorf-Stammersdorf zumindest über Nacht auf den neunten Rang. Grundsätzlich ist im Frühjahr ein Aufwärtstrend bei der Truppe von Werner Hasenberger zu erkennen. Nächste Saison gilt es diese Form bereits im Herbst und vor allem konstanter auf den Platz zu bringen. FV Floridsdorf hingegen muss nun am nächsten Spieltag im direkten Duell gegen ASV 13 voll punkten um den Abstieg in die 2. Landesliga noch verhindern zu können.

Die Besten: Florian Himler (MIT), Roman Holzgethan (MIT) - Gerasdorf-Stammersdorf

keiner - FV Floridsdorf

 

Marco Wiedermann

 

 

DAZN: Champions & Europa League, Premier League live - jetzt Gratismonat starten


Transfers Wien

Folge uns auf Facebook

Top Nachwuchs-Reporter

Top Live-Ticker Reporter