betboo - tipobet365 - yerli film izle

3:1 bei Stadlau - SV Donau überrascht mit Auswärtssieg!

SV Donau ist weiterhin die Mannschaft der neuen Saison in der Wiener Stadtliga. Auch am Samstag gelang wieder ein Erfolg. Diesmal im Auswärtsmatch gegen den FC Stadlau. Wie die Mannschaft dabei auftrat war sehr beeindruckend. Zwei frühe Tore ebneten den Weg zum ungefährdeten 3:1-Sieg bei einem durchaus starken Gegner. Mit drei Siegen und nur einer Niederlage aus den ersten vier Spielen der neuen Spielzeit liegt man zumindest vorrübergehend hinter Tabellenführer Vienna auf dem zweiten Rang in der Tabelle. 

Blitzstart Grundlage für Auswärtssieg!

Wenn man innerhalb von nur 14 Minuten zwei Tore erzielt, kann man zurecht von einem Blitzstart sprechen. Gelungen ist dies der SV Donau im Auswärtsmatch gegen den FC Stadlau. Genauer gesagt traf Yusuf Günes innerhalb von 8 Minuten zweimal und sorgte damit für einen optimalen Auftakt für die Mannschaft von Trainer Nermin Jusic. Das Team bestach wie schon in den bisherigen Spielen der Saison mit viel Disziplin und einem starken Zweikampfverhalten. Ausschlaggebend war jedoch wieder einmal, dass man sich über den Sommer spielerisch sehr verbesserte. So fanden die Hausherren gegen kompakt agierende und blitzschnell umschaltende Gäste aus dem 22. Wiener Gemeindebezirk kaum ein probates Mittel. Einziger Wehrmutstropfen war, dass Donau-Akteur Nico Portschy nach 15 Minuten verletzt vom Feld musste. Im weiteren Spielverlauf kontrollierte Donau die Partie und ging so mit einem 2:0 verdientermaßen in die Pause.

Geschickte Spielverwaltung!

Auch in Durchgang zwei war man die überlegene Mannschaft. Man ließ Stadlau kaum Platz zur Entfaltung und versuchte selber immer wieder gefährlich zu werden, wenngleich das Risiko natürlich nicht mehr so hoch war, die 2:0-Führung doch eher beruhigend war. Trotzdem gelang auf Seiten der Jusic-Truppe ein dritter Treffer. Nach einer starken Aktion von Dzemal Bejtovic vollendete dieser zum 3:0 (70.). Die Partie war damit endgültig gelaufen. Das Tor von Mario Topcic zum 1:3 war natürlich nur mehr Ergebniskosmetik.

Mit einem wirklich überzeugenden Auftritt beim FC Stadlau gelang dem SV Donau ein weiterer Achtungserfolg. Gegenüber der Vorsaison zeigt man sich sowohl spielerisch als auch mannschaftlich enorm verbessert und rockt die Wiener Stadtliga. Mit dem heutigen Erfolg liegt man mit 9 Punkten auf Rang 2 in der Tabelle und kann sich bereits auf die nächsten Spiele freuen. Stadlau hingegen tut sich nach wie vor schwer Fuß zu fassen. Hier gilt es Erfahrung zu sammeln und in den nächsten Spielen den Hebel anzusetzen.

 

Die Besten:  keiner - FC Stadlau

Yusuf Günes (MS), Dzemal Bejtovic (MIT) - SV Donau

 

Marco Wiedermann

 

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten