betboo - tipobet365 - yerli film izle

Packendes 3:3 - SV Donau knöpft Vienna Punkte ab!

Am Samstagnachmittag trafen mit der SV Donau und der First Vienna FC zwei Mannschaften aufeinander deren Ziele für diese Saison unterschiedlicher nicht sein könnten. Die Vienna hat den Aufstieg in die Regionalliga Ost ganz klar als Ziel ausgegeben. Die Hausherren mit Trainer Nermin Jusic hingegen wollten einen gesicherten Mittelfeldplatz ohne auch nur in irgendeiner Phase der Saison etwas mit dem Abstieg zu tun zu haben. Doch die Jusic-Elf schlägt sich mehr als nur beachtlich in dieser Saison und konnte auch gegen den Favoriten überzeugen, zwischenzeitlich einen Zwei-Tore-Rückstand wieder aufholen und sich schlussendlich mit dem 3:3 einen verdienten Punkt erkämpfen.

Start nach Maß schnell ausgeglichen!

Einen absoluten Traumstart legte die Mannschaft von Trainer Jusic hin, konnte nach 8 Minuten nach einem Treffer von Dzemal Bejtovic über das frühe 1:0 freuen. Man merkte den Hausherren an, dass man durch die erfolgreichen ersten Spiele viel Selbstvertrauen tanken konnte. Man spielte gut mit und konnte die Vienna sogar unter Druck setzen. Trotzdem ließ sich die Mannschaft von Peter Hlinka nicht nach hinten drängen und sorgte selber für ein Erfolgserlebnis. Patricio Paredes Saez konnte nach einer Viertelstunde nach schöner Aktion den Ausgleich erzielen und den Gleichstand herstellen (16.). In weiterer Folge entwickelte sich ein offener Schlagabtausch. Beide Mannschaften zeigten ihre Frühformen in der Offensive und hatten die eine oder andere Möglichkeit für weitere Treffer. Trotzdem ging es mit dem 1:1 in die Pause.

Vienna zieht davon!

Nach der Pause zogen die Gäste das Tempo jedoch noch einmal an. Zunächst sorgte Neuerwerbung Mario Konrad nach einer schönen Aktion für das 2:1 (55.). Und nur drei Minuten später verhängte Schiedsrichter Patrick Kasprzak einen Strafstoß für die Vienna und Mensur Kurtisi verwandelte locker zum 3:1 (58.). Innerhalb von nicht einmal 180 Sekunden sorgte die Hlinka-Elf für klare Verhältnisse. Alles sah danach aus als würde der Tabellenführer letztlich doch einen lockeren Auswärtssieg einfahren.

Donau holt auf!

Die Hausherren dachten jedoch nicht daran aufzugeben und suchten weiter ihr Glück in der Offensive. Es sah jedoch lange Zeit nach vergebener Mühe aus. Doch das Spiel war noch nicht zu Ende und Denis Jetishi machte die Partie knapp 10 Minuten vor Schluss mit seinem Treffer wieder spannend (82.). Und zwar so spannend, dass wiederum keine drei Minuten später schon der Ausgleich fiel. Dzemal Bejtovic sorgte mit seinem zweiten Treffer in Spiel für das vielumjubelte 3:3 (85.). Das war es dann jedoch, das Spiel endete nach einem Spektakel mit 3:3.

Das Spiel bot alles was das Fußballerherz begehrt. Ein aufopfernd kämpfender Außenseiter, der spielerisch durchaus mit dem Favoriten mithalten konnte. SV Donau schaffte auch nach zwischenzeitlichem Rückstand wieder ins Spiel zu kommen und schlussendlich ein Remis erkämpfen konnte. Die Vienna war eventuell ein wenig überrascht wie engagiert sich die Jusic-Elf präsentierte und musste sich schlussendlich mit dem Unentschieden zufrieden geben.

 

Die Besten: Dzemal Bejtovic (MIT), Denis Jetishi (MS) - SV Donau

Mario Konrad (MS), Mensur Kurtisi (ST) - First Vienna FC

 

Marco Wiedermann

 

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten