betboo - tipobet365 - yerli film izle

2:1 gegen SV Donau - WAF feiert 3. Sieg in Folge!

In der 6. Runde der Wiener Stadtliga zeigte WAF Vorwärts Brigittenau einmal mehr warum sie heuer als besonders stark einzustufen sind. Die Mannschaft von Trainer Khajik Jerjes empfing im Heimspiel die sich ebenfalls in blendender Form befindlichen Jungs des SV Donau mit Trainer Nermin Jusic. Dass die Gäste in den letzten Wochen in Überform agierten, zeigt ein Blick auf die Statistik. Seit dem Saisonstart, als man Austria XIII mit 0:3 unterlag, setzte es keiner Niederlage mehr, zuletzt erkämpfte man sich ein 3:3-Unentschieden bei Topfavorit Vienna. Gestern setzte es jedoch in einem spannenden Spiel die zweite Saisonniederlage. Man unterlag starken Hausherren mit 1:2 und fiel dadurch auf Platz 10 in der Tabelle zurück.

Cerba schießt WAF in Front!

Beide Mannschaften befinden sich in den letzten Wochen in Höchstform. Dies sah man auch sofort ab Spielbeginn. Beide Teams versuchten das Spiel zu machen und über schöne Kombinationen zum Torerfolg zu kommen. Dass es sich um ein Spiel zweier starker Mannschaften handelte sah man auch an den gut gefüllten Tribünen, knapp 300 Zuschauer waren gekommen um die Partie zu sehen. Und sie bekamen auch relativ schnell einen Treffer zu sehen. Nach etwas mehr als 20 Minuten schlug die Jerjes-Elf zu. Manuel Cerba sorgte mit seinem Führungstreffer für Jubelstimmung auf der Betreuerbank des WAF und auf den Tribünen (24.). In Summe ging die Führung für die Hausherren auch in Ordnung, sie waren in der ersten Halbzeit das etwas aktivere Team. Zur Pause stand es 1:0.

Cerba zerstört Träume der Gäste unmittelbar nach Ausgleich!

Im zweiten Durchgang war gleich früh jede Menge Action im Spiel. Und diesmal war es die Mannschaft des SV Donau, die zuschlug. Mittelfeldspieler Dzemal Bejtovic erzielte nach guter Aktion den Ausgleich für sein Team und hielt damit das Match wieder offen (53.). Doch die Jubelstimmung hielt nicht lange an, besser gesagt nicht einmal eine Minute. Denn quasi im Gegenzug geriet man bereits wieder in Rückstand. Manuel Cerba versetzte den Hoffnungen der Gäste auf einen Punktegewinn mit seinem zweiten Treffer an diesem Tag, dem insgesamt 6. in der laufenden Saison, einen ordentlichen Dämpfer. Nun hieß es erneut einen Rückstand aufzuholen, doch das erwies sich als äußerst schwer. In der Defensive stand der WAF kompakt. So kämpfte man schlussendlich vergebens um das 2:2 und verlor nach der Auftaktrunde ein zweites Mal in dieser Saison.

In Summe ging der Heimsieg der Jerjes-Truppe in Ordnung. Man war über 90 Minuten die etwas aktivere Mannschaft, erwischte den SV Donau nach dessen Ausgleich auf dem falschen Fuß und sorgte damit für einen kleinen Knacks in der Psyche der Gäste. WAF überholte mit dem Sieg den Konkurrenten aus dem 22. Wiener Gemeindebezirk und liegt nun auf Rang 5, lediglich einen Punkt hinter Tabelleführer Austria XIII.

 

Die Besten: Manuel Cerba (ST), Zaim Nasufi (MIT) - WAF Vorwärts Brigittenau

Dzemal Bejtovic (MIT), Markus Passet (IV) - SV Donau

 

Marco Wiedermann

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten


Transfers Wien
Fußball-Tracker

Meistgelesene Beiträge

Trainingslager buchen

Organisierte Trainingslager bei Ligaportal
buchen

Folge uns auf Facebook

Top Nachwuchs-Reporter

Top Live-Ticker Reporter