betboo - tipobet365 - yerli film izle

1:1 - Duell zwischen WAF und Mannswörth bringt spannendes Remis!

In der 7. Runde der Wiener Stadtliga empfing der SC Mannswörth im Heimspiel SV WAF Vorwärts Brigittenau. Beide Teams befinden sich in den letzten Wochen in einer guten Form, die von Trainer Wolfgang Prochaska betreuten Hausherren etwa konnten letzte Woche der Vienna im eigenen Stadion ein 2:2-Unentschieden abringen. Mit einer ebenfalls sehr starken Leistung gelang dem WAF mit Trainer Khajik Jerjes im Heimspiel ein 2:1-Sieg gegen das ebenfalls sehr gute SV Donau. Diese annähernd gleich starke Form, spiegelte sich auch in diesem Duell wider, beide Mannschaften schenkten sich nichts, am Ende stand ein gerechtes 1:1-Unentschieden auf der Anzeigetafel.

 

Halbzeit eins bringt keine Treffer!

Beide Mannschaften starteten engegagiert und wollten früh unter Beweis stellen, dass die guten Ergebnisse in den letzten Wochen kein Zufall waren. Und das gelang auch. Es gab Chancen auf beiden Seiten, doch weder Mannswörth noch dem WAF war ein Treffer vergönnt. Etwas das auch an den starken Torhütern beider Teams lag. So waren auch viele Zweikämpfe im Mittelfeld ein prägender Faktor in diesem Spiel, trotzdem sah in Halbzeit kein einziger Spieler eine Gelbe Karte. Zur Halbzeit sahen die knapp 200 Zuschauer eine spannende Partie, der jedoch noch die notwendigen Treffer fehlten.

WAF gleicht Mannswörth-Führung schnell wieder aus!

Im zweiten Durchgang sollten dann jedoch auch die Fans auf ihre Kosten kommen. Zwar dauerte es noch ein wenig, doch nach knapp einer Stunde war es dann soweit und Philip Grubmüller brachte den SC Mannswörth nach einem gelungenen Angriff mit 1:0 in Führung (61.). Doch die Gäste ließen sich von diesem Gegentreffer nicht aus der Ruhe bringen. Im Gegenteil, man agierte nun sogar noch zielstrebiger und schaffte nur kurze Zeit später auch gleich den Ausgleich. Der erst kurz zuvor eingewechselte Torjäger Zlatan Sibcic machte nach einer schönen Aktion das wichtige 1:1 für sein Team (70.). Nun war die Partie wieder ausgeglichen und auch der Spielverlauf der letzten 20 Minuten war dem restlichen Match entsprechend. Beide Teams agierten zum Teil sehr ballsicher, Chancen gab es jedoch nur noch wenige. Am Ende stand ein gerechtes 1:1-Unentschieden auf dem Bericht des Schiedsrichters.

Beide Mannschaften agieren seit mehreren Wochen in bestechender Form, was auch in diesem Duell zu erkennen war. In Halbzeit eins wurden die Chancen noch nicht verwandelt, erst nach Seitenwechsel gelang jedem Team ein Treffer. Am Ende stand ein gerechtes Remis zu Buche, was in der Tabelle der Liga einen echten "Stau" verursacht. Die ersten neun Mannschaften sind vor den heutigen Partien nur durch 4 Punkte getrennt. 

 

Die Besten: Philip Grubmüller (MIT) - WAF

Zlatan Sibcic (ST), Mergim Istrefi (MIT) - SC Mannswörth

 

Marco Wiedermann

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten