betboo - tipobet365 - yerli film izle

5:3 bei Slovan - Gerasdorf gewinnt Torspektakel! [Video]

Gleich ganze 8 Treffer sahen die knapp 150 angereisten Zuschauer Sonntagvormittag bei herbstlichem Wetter beim Duell zwischen dem SK Slovan HAC Trachten Witzky und der SV Gerasdorf Stammersdorf. Die Gäste mit Trainer Werner Hasenberger agierten dabei speziell in der ersten Halbzeit bärenstark und spielten die Hausherren phasenweise an die Wand. Eine 4:0-Führung verkürzte die Mannschaft von Gerhard Werner noch auf 2:4, schlussendlich musste man sich mit 3:5 geschlagen geben. Ausschlaggebend war dabei der Auftritt der Gäste zwischen Minute 19 und Minute 43, als alleine 4 Tore gelangen. Roman Holzgethan und Viktor Okolo glänzten jeweils mit einem Doppelpack.

Slovan agiert zu harmlos - 0:4-Rückstand die Folge!

Nachdem die ersten Minuten mit Torchancen auf beiden Seiten noch relativ ausgeglichen verliefen nahm das Spiel nach knapp 20 Minuten so richtig Fahrt auf. Nach einem perfekt getretenen Eckball von der linken Seite stieg Viktor Okolo am höchsten und wuchtete den Ball mit der Stirn zur 1:0-Führung für Gerasdorf ins Netz (19.). Kurz darauf strich ein Freistoß nur knapp am Kasten von Gerasdorf-Keeper Jakob Mistelbauer vorbei, der Ausgleich wäre möglich gewesen. So stand es nur 5 Minuten später jedoch schon 2:0. Nach einem leichtfertigen Ballverlust auf der linken Seite kam der Ball von links in den Strafraum und Roman Holzgethan musste die Kugel nur mehr an Slovan-Torhüter Dalibor Grujic ins Tor schieben (28.) Die Hausherren wurden für ihre Fehler eiskalt bestraft. Und kurz darauf fiel auch schon der dritte Treffer. Wieder wurde Roman Holzgethan nach einem Eckball sträflich alleine gelassen und musste nur mehr den Fuß hinhalten (29.). Bei allen drei Gegentreffern sah die Abwehr der Werner-Elf schlecht aus. Schlecht sah sie dann auch kurz vor der Pause aus, als die Abseitsfalle gar nicht klappte. Viktor Okolo lief nach einem idealen Lochpass auf Grujic zu und ließ diesem mit dem Abschluss keine Chance (43.). Doch kurz vor Halbzeitpfiff konnten die Hausherren endlich anschreiben. Auch dieser Treffer fiel aus einem Eckball, Toni Srok stieg am höchsten, kam vor Mistelbauer an den Ball und verkürzte auf 1:4 (45.). Mit diesem Zwischenstand ging es in die Pause.

Beinahe wird es nochmal eng!

Mit einem 1:4 aus den Kabinen kommend, hatten die Hausherren eigentlich nicht mehr wirklich etwas zu verlieren, so agierte man nach dem Wechsel auch. Unbekümmert und stark verbessert schaffte man es nun selber gute Angriffe zu fahren. Nach einer Stunde konnte man sogar auf 2:4 verkürzen. Nach einem schnellen Angriff über die rechte Seite, kam der Ball zu Aleksandar Gacic der sich die Möglichkeit nicht entgehen ließ (60.). Plötzlich hatte man nochmal Hoffnung, wenngleich es sehr schwer war nochmal heranzukommen, zwei weitere Treffer waren notwendig. Die größte Chance auf ein weiteres Tor wurde knapp 15 Minuten vor Schluss nach einer Doppelchance von Jakob Mistelbauer vereitelt. 10 Minuten vor Schluss war die Partie dann jedoch entschieden. Nach einem weiten Ball kam der eingewechselte  Florian Himler an die Kugel und bezwang Grujic mit einem Flachschuss (81.). Den Schlusspunkt setzten jedoch die Hausherren, wenngleich das ein schwacher Trost war. Nach einem Freistoß an die Stange schaltete Vlade Janjic am schnellsten und staubte akrobatisch zum 3:5 ab, was gleichzeitig den Endstand bedeutete (90.).

Tor Gerasdorf Stammersdorf 42

Mehr Videos von SV Gerasdorf Stammersdorf

Mit diesem Auswärtssieg schob sich die Mannschaft von Werner Hasenberger in der Tabelle auf Rang 4 vor und kann weiter mit den großen Teams der Liga Schritt halten, lediglich 3 Punkte fehlen auf Tabellenführer Austria XIII. Der Sieg ging absolut in Ordnung, 4 Tore in der ersten Halbzeit sprechen eine deutliche Sprache. In dieser Phase waren die Hausherren geistig nicht wirklich am Platz. Im zweiten Durchgang hätte man sich dann aus Sicht der Gäste nicht über mehr als einen Gegentreffer beschweren dürfen, hatte bis zum 5:2 jedoch Glück und einen starken Jakob Mistelbauer im eigenen Kasten. Am Ende ging man nach einer trotzdem überzeugenden Leistung als Sieger vom Platz.

 

Die Besten: Aleksandar Gacic (RA) - SK Slovan HAC Trachten Witzky

Viktor Okolo (IV), Roman Holzgethan (MS) - SV Gerasdorf Stammersdorf

 

Marco Wiedermann

 

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten