betboo - tipobet365 - yerli film izle

5:0 bei Stadlau - Vienna kommt spät in die Gänge!

Der First Vienna FC 1894 ist weiterhin Tabellenführer der Wiener Stadtliga. Am 11. Spieltag traf man Samstagnachmittag im Auswärtsspiel auf den FC Stadlau. In diesem Spiel trat man lange zwar spielbestimmend, jedoch nicht so souverän wie man das gewöhnt ist, auf. Die Mannschaft von Trainer Peter Hlinka nahm erst im zweiten Durchgang Tempo auf und fixierte in den Schlussminuten einen klaren 5:0-Sieg. Durch diesen Erfolg kletterte man auch wieder an dem ASK Elektra vorbei auf Platz 1 der Tabelle. Matchwinner war Hattrick-Torschütze Mario Konrad.

Fucik erneut mit Tor!

Im ersten Durchgang agierten beide Mannschaften etwas zurückhaltend. Spielbestimmend waren die Gäste trotzdem, Torchancen waren jedoch selten und wenn welche vorgefunden wurden, wurden sie vergeben. So stand es lange 0:0 ehe der diesmal wieder sehr starke Bernhard Fucik nach etwas mehr als einer halben Stunde für die Führung der Gäste sorgte (31.). Mit diesem Zwischenstand ging es dann nach 45 Minuten auch in die Pause.

Konrad läuft heiß!

Nach Wiederanpfiff nahm das Spiel dann langsam die Richtung die man sich von Anfang an erwartet hätte. Die Vienna wurde immer dominanter und konnte dann auch die sich ergebenden Chancen besser nutzen. Besser gesagt, Mario Konrad konnte sie besser nutzen. Denn es waren die Minuten des 36-jährigen ehemaligen Rapid-Stürmers. Zunächst traf er nach ungefähr einer Stunde zum 2:0 (59.). Danach sorgte er innerhalb von nur 2 Minuten für die Tore zum 3:0 und 4:0 (76.,78.). Innerhalb von nicht einmal 20 Minuten war ihm somit ein Hattrick gelungen und das Spiel war quasi entschieden. Es waren Konrad´s Saisontore 6 bis 8. Kurz vor Schluss gelang dann auch noch Mensur Kurtisi sein Treffer (83.). Danach war eine schließlich einseitige Partie zu Ende.

Das Ergebnis war mit 5:0 wohl etwas zu hoch ausgefallen, doch die Vienna war speziell im zweiten Durchgang äußerst effizient vor dem Tor. Mario Konrad konnte mit seinen drei Toren für klare Verhältnisse sorgen und gestaltete die Begegnung dann auch einseitig. Durch diesen klaren Auswärtssieg konnte man auch die Tabellenführung wieder von der Elektra zurückerobern. Für Stadlau war es nach guter erster Halbzeit schlussendlich ein gebrauchter Tag. Nach der Pause konnte man die Offensivkraft der Döblinger nicht mehr lange eindämmen und sah sich dann fünf Gegentreffern gegenüber.

 

Die Besten: keiner - FC Stadlau

Bernhard Fucik (MIT), Mario Konrad (MS) - First Vienna FC 1894

 

Marco Wiedermann

 

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten


Transfers Wien
Fußball-Tracker

Meistgelesene Beiträge

Trainingslager buchen

Organisierte Trainingslager bei Ligaportal
buchen

Folge uns auf Facebook

Top Nachwuchs-Reporter

Top Live-Ticker Reporter