betboo - tipobet365 - yerli film izle

Entscheidung über Ligafortsetzung Anfang nächster Woche!

Die Einschränkungen aufgrund der Coronapandemie haben bereits in nahezu allen Bundesländern dazu geführt, dass die jeweiligen Fußball-Landesverbände die Meisterschaften in den Landesklassen für beendet erklärt haben. Ein Bundesland stellt dabei eine Ausnahme, nämlich Wien. Seit längerem weiß man, dass der Wiener Fußballverband (WFV) eine Fortsetzung der Meisterschaft in Wien anstrebt, um zumindest die Hinrunde zu Ende spielen zu können und somit eine reguläre Meisterschaft mit zumindest einem Aufsteiger gespielt zu haben. Konkrete Planungen ließen aber bisher auf sich warten. Und ein wenige Geduld ist auch weiterhin gefragt. Ligaportal hat diesbezüglich mit dem Vize-Präsidenten des WFV, Mag. Johannes Dobretsberger, gesprochen.

Ziel ist die Fortsetzung!

Mag. Dobretsberger macht auch gar keinen Hehl daraus, was das oberste Ziel des Verbands ist: "Wir wollen auf jeden Fall, dass die Meisterschaften in den unterschiedlichen Klassen in Wien zu Ende gespielt werden können, zumindest die Hinrunden. Mehr ist natürlich nicht mehr möglich, aber das wäre ja auch schon ausreichend. Ein Abbruch kommt für uns nicht in Frage." Man müsse jedoch noch abwarten, da "aktuell der nötige Verordnungstext der Bundesregierung noch fehlt und dieser erst mit Anfang nächster Woche veröffentlicht wird." Diese Verordnung beinhalte Regelungen bzgl. Kontaktsport und wie dieser ab 19. Mai aussehen dürfe. 

Meisterschaft in Wien noch zumutbar!

Der Unterschied zu den Meisterschaften in den anderen Bundesländern liegt dabei, dass in Wien wesentlich weniger offene Spiele übrig sind. Denn während man in NÖ oder der Steiermark in manchen Ligen teilweise noch 8 bis 9 offene Runden hat, fehlten in Wien lediglich 4 oder 5. "Das macht die Meisterschaft zeitlich noch zumutbar. Außerem haben wir in Wien auch geografische Vorteile, da der Weg zwischen den Stadien nicht allzu groß ist", so Mag. Dobretsberger weiter. 

Positive Resonanz!

Von Seiten des Verbandes heißt es, dass die Resonanz der Vereine eine überwiegend positive sei. "Wir haben auch von Anfang klar gemacht, dass wir die Meisterschaft in Wien sportlich zu Ende bringen wollen. Wir wollen das Stimmungsbild entsprechend im Rahmen der Sitzung präsentieren. Uns ist bewusst, dass das Zeitfenster natürlich von Tag zu Tag schmaler wird, doch wir setzen bewusst Schritt für Schritt und warten auf die Entscheidung der Bundesregierung", ist der Vize-Präsident trotzdem zuversichtlich.

Klar ist aber auch, dass entgegen vieler Medienberichte ein Termin einer möglichen Meisterschaftsfortsetzung ebenso wenig fixiert ist, wie der genaue Ablauf der restlichen Runden und was im Fall von Absagen passieren würde. Die Wiener Fußballfans müssen sich also zumindest noch bis nächste Woche gedulden!