FavAC startet Kooperation mit RLO-Klub!

Erst vor knapp 2 Wochen wurde bekannt, dass der Wiener Stadtligist AS Koma Elektra mit dem SC Team Wiener Linien fusioniert, da kommt es bereits zur nächsten Kooperation zwischen einem Verein aus Wiens höchster Amateurliga und einem RLO-Klub. Der Favoritner Athletik Club (FavAC) und der FC Mauerwerk gehen ab der Saison 2021/2022 eine tiefgründige Zusammenarbeit ein. Das gab der FavAC heute vormittag auf seiner Facebook-Seite bekannt. Fans müssen sich jedoch keine Sorgen machen - beide Vereine bleiben eigenständig. 

Drei-Säulen-Programm steht!

Wie bereits erwähnt bleiben beide Vereine eigenständig, starten auf drei Ebenen jedoch eine sehr intensive Zusammenarbeit. Der FC Mauerwerk wird künftig seine Heimspiele im Heimstadion des FavAC in der Kennergasse im 10. Wiener Gemeindebezirk bestreiten. Zudem ist die eine oder andere Doppelveranstaltung geplant. Ziel sei es von beiden Seiten möglichst gleich von dieser Kooperation zu profitieren. Der FavAC wolle weiterhin eine junge, hungrige Mannschaft in der Stadtliga stellen und der FC Mauerwerk in der 3. Liga für Furore sorgen. Der Kader werde diesbezüglich bereits zusammengestellt (siehe auch RLO-Clubs binden ihre Akteure für neue Saison!). Eine weitere Säule beinhalte die Nachwuchsarbeit beider Vereine. Da es beiden Klubs ein großes Anliegen ist, Talente für höhere Aufgaben auszubilden, passe die Synergie perfekt.

FavAC FC Mauerwerk

Trainingszentrum als neue Basis!

Als neues Schmuckstück gilt das, sich gerade in der Entstehung befindliche, Trainingszentrum des FC Mauerwerk in Kaiserebersdorf. Dieses umfasst die dritte Säule der Kooperation der beiden Vereine. Hier sei man im Zeitplan. Die zukünftig gemeinsame Spielstätte in der Kennergasse wird adaptiert. Am Ende sollen beide Klubs vom Gesamtpaket profitieren.

 Trainingszentrum Kaiserebersdorf


Transfers Wien

Huawei Assistant

Aktuell im Ligaportal Shop

Ligaportal Shop

Top Nachwuchs-Reporter
Top Live-Ticker Reporter